Direkt zum Inhalt
_(v.l.): Hans-Peter Moser (Odörfer), Dominik Alder (XAL), Robert Pichler (TBH), Michael Engelbogen (Odörfer), Wolfgang Winter (Winterface), Benjamin Schaffer (TBH) und Stefan Nussmüller (Nussmüller Architekten) am Energytalk.

Über die Zukunft des Bauens

08.02.2017

Trends und Entwicklungen am Bau waren das Thema des ersten Energytalks 2017. Mit der Veranstaltung fiel am 18. Jänner der Startschuss für ein energieeffizientes, neues Jahr.

Der erste Energytalk des Jahres war mit mehr als 180 Besuchern ausgebucht.
Wolfgang Winter sprach am Energytalk über die Digitalisierung im Fassadenbau.

Zum ersten Mal in diesem Jahr hatten die Odörfer Haustechnik KG und die TBH Ingenieur GmbH zur mittlerweile 28. Ausgabe der Netzwerkplattform Energytalk eingeladen und standen dabei ganz im Zeichen innovativer Lösungen zum Thema „Trends und Entwicklungen am Bau“. Die Themen Digitalisierung und Energieeffizienz standen bei der Veranstaltung in der Grazer Messe im Mittelpunkt. „Mit dem Energytalk sind wir immer am Puls der Zeit und schaffen es, die innovativsten Köpfe unserer Branche vor den Vorhang zu holen“, freuen sich die Veranstalter Robert Pichler und Hans-Peter Moser, von Odörfer. „Da niemand abstreiten kann, dass Digitalisierung und Energieeffizienz zwei essentielle Zukunftsthemen sind, ist es nur logisch, dass sich der erste Energytalk dieses Jahres mit diesen Schwerpunkten befasst.“ Die vortragenden sprachen zu Entwicklungen im Fassadenbau, von der Analyse von Warmwasserbereitungssystemen sowie über die Vorteile der LED-Beleuchtung bis zu den Möglichkeiten des Holzbaus in der Steiermark. Die Veranstaltung diente wie gewohnt als Auftakt zur Häuslbauermesse, auf der die Odörfer Haustechnik KG als jüngstes Mitglied der GC-Gruppe Österreich erstmals mit einem Elements-Messestand vertreten ist und die Bad-Trends 2017 präsentieren wird.

Digitalisierung im Fassadenbau

Wie man die Digitalisierung nutzen kann, um den Fassadenbau nachhaltiger und effizienter zu gestalten, zeigte Wolfgang Winter mit „winterface – made to fit“. Der Geschäftsführer von Winterface entwickelte mit seinem Team ein maßgenau vorfertigbares Fassadensystem mit digitalem Design. „Die durchgängige Softwarekette ist das Rückgrat dieser Innovation und die Industrie 4.0 fähige Produktion erfolgt ganzjährig unter klimatisch optimalen Bedingungen mit der eigens dafür entwickelten High-Tech-Anlage“, erklärte Winter. Bei Bauvorhaben mit großem Zeitdruck wie etwa bei der Sanierung von Schulen, Pflegeheimen und Krankenhäusern ist eine kurze Montagezeit, durch das simple Einhängen der Module in ein Schienensystem, von besonderem Vorteil.

Benjamin Schaffer, TBH-Projektleiter, befasste sich in seinem Vortrag mit dem energetischen und wirtschaftlichen Vergleich sowie der Analyse verschiedener Systeme der Warmwasserbereitung im Wohnbau. Vier unterschiedliche Warmwasserbereitungssysteme wurden im Rahmen dieser Studie auf ihre Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit untersucht. Dominik Alder der XAL GmbH informierte die rund 180 Besucher des Energytalk über Förderungsmöglichkeiten und Verpflichtungen im Bereich der LED-Beleuchtung. Den Abschluss bildete ein Beitrag von Architekt Stefan Nussmüller, der interessante Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten des Holzbaus in der Steiermark aufzeigte.

2009 wurde der Energytalk als Informations- und Netzwerkplattform ins Leben gerufen von der TBH Ingenieur GmbH und Odörfer Haustechnik KG ins Leben gerufen. Zur Zielgruppe gehören Entscheidungsträger im Bereich Energie, Kommunen/Gemeinden, Bauträger, Genossenschaften, Architekten, Baumeister, Professionisten, Unternehmen im Bereich Energie und Bau sowie Endverbraucher. In den mehrmals jährlich stattfindenden Abendveranstaltungen und Seminaren referieren Experten und Fachleute zu den Themen Umwelt, Energie und Versorgung und stellen Best- Practice-Beispiele vor. Eine offene Diskussion mit dem Publikum ermöglicht im Anschluss Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Der nächste Energytalk ist für 5. Juli 2017 geplant. www.energytalk.info

Werbung
Werbung