Direkt zum Inhalt
Wir glauben, dass sich die Architektur als Disziplin im Laufe der Geschichte wenig verändert hat, im Gegensatz zum Beruf des Architekten, der sich in einem immer changierenden kulturellen, ökonomischen und geopolitischen gesellschaftlichen Umfeld ständig neu definieren muss.
Gespräche
28.11.2016

Prozesshaftes Handeln, kollaborative Ergebnisse, Nutzerperspektive und Nachhaltigkeit mit gesundem und wirtschaftlichem Denken zeichnen das architektonische Schaffen von Marta Pelegrín und ...

Wenn man sich mit einer Idee lange beschäftigt, dann wird das Experiment einfach zur Realität. Man vertieft sich so und treibt die Lösungen weiter, sodass es sich selbstverständlich einfügt. Für mich ist es dann kein Experiment mehr, sondern die richtige Antwort auf eine Frage.
Gespräche
27.09.2016

„Jedes Projekt ist für uns eine neue Herausforderung. Wir interessieren uns für die unterschiedlichen Gegebenheiten, die speziellen Bedürfnisse, die Besonderheiten der Bauaufgabe. Jedes Projekt ...

Da gibt’s Elemente, die konstruktiv ausschauen, es aber nicht sind. Die Irreführung ist etwas, was ich nicht akzeptiere. Das spürt auch der Laie.
Gespräche
11.08.2016

Günther Feuerstein war für eine ganze Generation visionär arbeitender Architekten ein charismatischer Wegbereiter und Mentor. Die Technische Universität Wien, das Institut von Karl Schwanzer und ...

Ich kann mir nicht vorstellen, nicht selbstständig zu sein. Vielleicht habe ich ja ein Autoritätsproblem. Aber ich wollte schon immer meine eigenen Fehler machen.
Gespräche
25.07.2016

Der Tiroler Architekt Bruno Moser lebt dort, wo er arbeitet, in der Nähe seiner Werke. Er möchte für alle greifbar sein, für seine zufriedenen Bauherrn ebenso wie für Kritiker. Seine Leidenschaft ...

Der Architekt hat schon immer eine zentrale Rolle in der Stadtentwicklung gespielt: An der Seite der Politik ist er extrem wertvoll, er bringt die Sichtweise des Praktikers und Humanisten ein, im Dienste der Stadt.
Gespräche
09.06.2016

Manuelle Gautrand kann in ihrem Curriculum auch auf einen Aufenthalt in Österreich verweisen, im Studienjahr 2008/2009 leitete sie das Entwurfsstudio „aspern City“ für Masterstudenten an der TU ...

Mir geht es nicht darum, fiktive Lichträume zu schaffen, sondern um das Miteinander, das Koppeln von Architektur und Licht.
Gespräche
09.05.2016

Die Architektin Andrea Graser ist Studio Okular. Ein Okular bildet ein reelles Zwischenbild einer optischen Abbildung für das menschliche Auge virtuell ab. Der Name verweist auf die ...

DER ANSPRUCH, LUXURIÖSE RÄUME – RÄUMLICHE GROSSZÜGIGKEIT – FÜR DIE BREITE ÖFFENTLICHKEIT UND NICHT FÜR EINE AUSERWÄHLTE MINDERHEIT ZU SCHAFFEN, IST FÜR MICH ZENTRAL
Gespräche
07.04.2016

Zaha Hadid nimmt in der Architektur einen besonderen Platz ein. Nach ihrem Studium an der Architectural Association School of Architecture in London und ihrer kurzen Zusammenarbeit mit Rem ...

Gespräche
30.03.2016

Marion Gruber und Christoph Leitner kennen einander seit dem Studium. Seit 2008 sind sie nicht mehr nur in ­privater Hinsicht ein Paar, sondern bilden zusammen das ziemlich erfolgreiche ...

Wir arbeiten so, dass sich aus dem Material die Konstruktion, aus der Konstruktion der Raum und aus dem Raum die Architektur ergibt.
Gespräche
07.03.2016

Seit 1998 betreiben Klaudia Ruck und Roland Winkler ihr Büro in Klagenfurt. Ihre Architektur ist geprägt von hoher konzeptioneller Sensibilität und größter Umsetzungsgenauigkeit, wobei vor allem ...

Gespräche
03.12.2015

Eine ganze Generation von Architekten wurde durch das Institut für experimentelle Architektur ./studio3, das Volker Giencke über 30 Jahre geleitet hat, geprägt. Zur Emeritierung widmeten ihm das ...