Direkt zum Inhalt

50 Jahre Flüssigabdichtung

23.05.2014

Kemper System feiert 2014 ein goldenes Jubiläum: 1964 war das Geburtsjahr der Flüssigabdichtung. Firmengründer Dr. Kemper dichtete zum ersten Mal Probedächer auf dem VW-Werk im deutschen Baunatal mit glasfaserverstärkten Polyesterharzen ab, dem Vorläufer der vliesverstärkten elastischen Polyesterharze, die in der Folge unter dem Markennamen Kemperol auf den Markt kamen.

Vor 50 Jahren hat Kemper System eine neue Art der Abdichtungstechnologie aus der Taufe gehoben. Damals begann eine Erfolgsgeschichte. Dicht aus einem Guss besaß das Material Eigenschaften, die traditionelle Produkte damals so nicht hatten. Eine homogene, dauerelastische Oberfläche ohne Nähte beispielsweise oder eine vollflächige Untergrundhaftung.

Dachabdichtungen mit Flüssigkunststoffen gehören heute zu den geregelten Produkten, für die europaweit einheitliche Prüfungen und Zulassungen beantragt werden können. Die Produktion unterliegt strengen internen und externen Prüfungen. Die Prüfzeugnisse und Zertifizierungen von Kemper System dokumentieren die hohen Qualitätsanforderungen, die Flüssigabdichtungen erfüllen müssen. Die moderne Flüssigabdichtung hat jedoch nicht nur das Flachdach sicher, dicht und langlebig gemacht. Sie ist heute universell einsetzbar und in allen wichtigen Regelwerken verankert.

Autor:
Redaktion Dach Wand
Werbung

Weiterführende Themen

20.03.2017

Drei Trends ortet FAKRO, weltweit zweitgrößter Hersteller von Dachflächenfenstern, am Steildach: noch mehr Energieeffizienz, noch größere Glasflächen, noch mehr Schutz vor sommerlicher Überwärmung ...

27.02.2017

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie SitaTipps gibt ihn. Sie greift bekannte Problemstellungen bei der ...

Aktuelles
13.02.2017

Die traditionelle Jahreshauptveranstaltung des Instituts für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung (IFB) wurde am 2. Februar in Form des 13. IFB-Symposiums an der Technischen Universität in Wien ...

Werner Linhart: „Qualitätssicherung der VHF ist eine der zentralen Aufgaben des ÖFHF. Das ,Merkblatt Toleranzen‘ stellt einen weiteren wichtigen Beitrag dazu dar.“
25.01.2017

Qualitätssicherung für vorgehängte, hinterlüftete Fassaden

Dachkongress
25.01.2017

Buchhalter, Rechtsanwalt, Steuerberater, Topverkäufer, Mitarbeitercoach, Multimediaprofi und Handwerker – welcher Unternehmer kennt das nicht: Im Tagesgeschäft sollte man oft „Alleskönner” sein. ...

Werbung