Direkt zum Inhalt
ABW-Geschäftsführer Josef Paarhammer und die Geschäftsführerin der Leitbetriebe Austria, Monica Rintersbacher.

ABW als „Leitbetrieb“ ausgezeichnet

09.02.2017

Der Drehteilehersteller ABW Automatendreherei Brüder Wieser aus Oberwang/OÖ erhielt erneut die Auszeichnung zum „Leitbetrieb Austria“.

Dieses Zertifikat wird an Unternehmen mit hoher Wirtschaftskraft, die nachhaltig agieren und auch auf Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft besonders achten, verliehen. Das Leitbetriebe Austria Institut prüft diese Parameter anhand eines Kriterienkataloges.

ABW fertigt jährlich rund 40 Mio. Drehteile für verschiedenste Branchen. „Unser Bestreben ist es, die ABW in wirtschaftlicher, sozialer und auch ökologischer Hinsicht mit gezielten Maßnahmen verantwortungsvoll zu führen“, meint Geschäftsführer Josef Paarhammer im Rahmen der Zertifikatsverleihung durch die Geschäftsführerin des Netzwerkes „Leitbetriebe Austria“, Monica Rintersbacher.

Werbung

Weiterführende Themen

WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, Markus Hiemetsberger und Günther Schweiger (Speedmaster), Martin Öller und Florian Wöss (Loxone), Wolfgang Niederndorfer und Karl Niederndorfer (MKW).
Aktuelles
03.08.2015

Die MKW Oberflächen+Draht GmbH aus Haag hat im Rennen um den OÖ Wirtschaftspreis „Pegasus“ bei den Unternehmen mit 50 bis 249 Mitarbeitern den zweiten Platz erreicht. 

Die Gewinner des Pegasus 2015 in der Kategorie Leitbetriebe (v.l.n.r.): Industriellenverband-Präsident Axel Greiner (Laudator), Ernst und Karl Mayr (Fussl Modestraße, Bronze), Manfred Hackl (Erema, Gold), Christian Klinger und Johann Habring (IFN/Internorm, Silber).
Aktuelles
18.06.2015

Bereits zum zweiten Mal nach 2011 geht der oberösterreichische Wirtschaftspreis „Goldener Pegasus“ an die Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH (Erema) aus Ansfelden.

Faltungen und Verprägungen machen beim Ruderboot das nur 1 mm dicke Edelstahlblech stabil.
Aktuelles
10.06.2015

Im Rahmen des Berliner Stahldialogs ist am 9. Juni der deutsche Stahl-Innovationspreis 2015 verliehen worden - Diashow.

Verleihung des voestalpine Stahlforschungspreises (v.l.n.r. Bruno Hribernik, Geschäftsführer der ASMET, Wilfried Eichlseder, Rektor der Montanuniversität Leoben, Franz Rotter, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und ASMET-Präsident, Ronald Schnitzer, Gewinner des voestalpine Stahlforschungspreises, Franz Michael Androsch, Forschungschef des voestalpine-Konzerns & Martin Peruzzi, Mitglied der Geschäftsführung bei voestalpine Böhler Welding Austria GmbH.
Aktuelles
20.05.2015

Am 19. Mai wurde erstmals der mit 12.000 Euro dotierte voestalpine Stahlforschungspreis verliehen.

Das Integrierte Managementsystem der Maco-Gruppe wurde im März 2015 auf der Grundlage der internationalen Normen ISO 9001, ISO 14001 und BS OHSAS 18001 erfolgreich rezertifiziert.
21.04.2015

Im März 2015 ist der österreichische Beschlägehersteller Maco an seinen drei Standorten für Qualität, Umweltschutz und Arbeitssicherheit auf hohem Niveau erfolgreich ...

Werbung