Direkt zum Inhalt
Mit dem LMD-Verfahren lassen sich Bauteile nicht nur reparieren, sondern auch komplett generieren.

Im Auftrag der Generation LMD

17.11.2016

Reparieren, beschichten, veredeln, verbinden oder komplett neu generieren - die vielseitig einsetzbare Fertigungstechnologie Laser Metal Deposition (LMD) ist zum starken generativen Verfahren für industrielle Anwendungen gereift.

Der Laser erzeugt ein Schmelzbad auf der Oberfläche eines Grundkörpers und schmilzt das zeitgleich und koaxial zugeführte Pulver entsprechend der gewünschten Form auf.

Auf der Fachmesse Formnext in Frankfurt zeigte etwa der Lasersystemhersteller Trumpf im November seine neuen Lösungen und Applikationen für die LMD-Technologie, die auch als Laserauftragsschweißen bekannt ist. Trumpf adressiert mit Laser Metal Deposition unterschiedlichste Branchen und Anwendungen, neben der generativen Fertigung gehören hierzu auch die Verbindungstechnik und die Herstellung von Schichtsystemen.

Sie möchten den Artikel lesen und haben bereits eine ÖWV Plus Registrierung.

Jetzt einloggen
oder jetzt
Kostenlos registrieren
Werbung

Weiterführende Themen

Selbstständiger Bearbeitungsstart, sobald dies geometrisch und prozesstechnisch möglich ist.
Technik
16.09.2016

Fokussieren, scannen und lasern mit „Köpfchen“ bei Trumpf. Eine neue Generation ­programmierbarer Fokussieroptik ermöglicht Produktionsprozesse „On-The-Fly“.

TruLaser 5030 fiber mit neuen Funktionen, einer neuen Laserleistung und intelligenter Strahlüberwachung „Smart Beam Control“.
Intertool
02.05.2016

Beim Laserhersteller Trumpf feiert eine 2D-Laserschneidemaschine ihre Österreich-Premiere, und auch Maschinen für das 3D-Drucken von Metallteilen werden vorgestellt. 

Als weltweit einziger Hersteller hat Trumpf beide relevanten Aditive-Manufacturing-Technologien Laser Metal Fusion (LMF) und Laser Metal Deposition (LMD) im Programm.
Technik
12.04.2016

Der Vorhang lüftet sich Ende Mai: Zur Laserfachmesse Lasys in Stuttgart kündigt der deutsche Maschinenspezialist Trumpf die Weltpremiere einer neuen Produktgeneration an.

Mittels Selective Laser Melting hergestellte Metall-Wabenstruktur.
Termine
11.04.2016

Das Fachforum „Wissenschaft“ der Erfurter Messe Rapid.Tech präsentiert Mitte Juni neueste Erkenntnisse und Entwicklungen im Additive Manufacturing (AM).

Die TruLaser 5030 fiber erzielt im dünnen wie im dicken Blech eine hervorragende Teilequalität.
Technik
22.01.2016

Der Maschinenspezialist Trumpf präsentierte auf der Blechexpo seine Produktivmaschine für das 2-D-Laserschneiden, die TruLaser 5030 fiber, mit neuen Funktionen und einer ...

Werbung