Direkt zum Inhalt
Lasertiefschweißen von Aluminium mit Zusatzdraht zur Verringerung der Porosität.

Lasertiefschweißen

16.02.2017

Mit dem Lasertiefschweißeffekt können sehr schlanke Schweißnähte von hoher Qualität erzeugt werden.

Schweißnaht 5 mm Stahl, hergestellt  mit 6 kW CO₂-Laser.

Beim Laserschweißen dicker Werkstücke im Bereich von etwa 10 mm bei Stahl reicht die Wärmeleitung nicht aus, um das Werkstück durch und durch aufzuschmelzen, so dass beim sogenannten „Lasertiefschweißen“ ein neuer Mechanismus herangezogen werden muss.

Sie möchten den Artikel lesen und haben bereits eine ÖWV Plus Registrierung.

Jetzt einloggen
oder jetzt
Kostenlos registrieren
Werbung

Weiterführende Themen

Laserbohrungen in einem Flugzeugbauteil aus CFK.
Technik
07.11.2016

Beim Bohren von CFK-Verbundwerkstoffen könnte der Laser herkömmliche Hartmetall-Werkzeuge ablösen.

Als weltweit einziger Hersteller hat Trumpf beide relevanten Aditive-Manufacturing-Technologien Laser Metal Fusion (LMF) und Laser Metal Deposition (LMD) im Programm.
Technik
12.04.2016

Der Vorhang lüftet sich Ende Mai: Zur Laserfachmesse Lasys in Stuttgart kündigt der deutsche Maschinenspezialist Trumpf die Weltpremiere einer neuen Produktgeneration an.

Vor allem der Automobilbau soll von den innovativen Laser-Fügeprozessen profitieren.
Schweissen
13.01.2016

Laser unterstützt Fügen von Stahl-Aluminium-Leichtbaukonstruktionen. Laserschweißen rentiert sich auch bei kleinen Losgrößen.

Invertech-Geschäftsführer Markus Fichtinger.
Schweissen
14.10.2015

Die Invertech GmbH aus Windhaag bei Perg/OÖ zeigte auf der „Schweissen 2015“ Lösungen rund um den Metallarbeitsplatz, Schweißgeräte und Zubehör, Schweißdrähte, Elektromaschinen, ...

Beratung für Prozessoptimierung, Training für einen sicheren Umgang mit Gasen und Wirtschaftlichkeitsanalyse für eine effizientere Produktion.
Technik
13.10.2015

Die Messer Austria GmbH bietet kostenfrei einen Schutzgase-Workshop im Gesamtwert von 350 Euro an.

Werbung