Direkt zum Inhalt
Hohe Schalldämmung bei geringer Bautiefe  bietet das Verbundfenster WicLine 115.

Mehr Glas – weniger Rahmen

21.12.2016

Sapa Building Systems hat für die BAU attraktive Innovationen ihrer Marke Wicona angekündigt.
Halle C1  – Stand C1.338

Das Ulmer Aluminium-Systemhaus hat für 2017 das Motto: „Gemeinsam die Stadt der Zukunft gestalten“ ausgegeben. „Die neuen Produkte und Systeme erfüllen die Anforderungen der wachsenden Zahl von Menschen, die künftig weltweit in Städten nicht nur arbeiten, sondern auch wohnen werden“, erklärt Geschäftsführer Henri Gomez.
Hohe Energieeffizienz der Gebäude und ein angenehmes Wohnklima für die Bewohner sind zwei Aspekte, ohne die eine Stadt der Zukunft nicht funktionieren kann. Diesen Kriterien entspricht Wicona mit einem komplett neuen Fensterkonzept: Die Serie „Maximal“ bietet mit einer Ansichtsbreite der Rahmen-Flügel-Kombination von insgesamt nur 74 mm einen um bis zu 30 Prozent reduzierten Rahmenanteil und vergrößert damit die transparente Fläche für ein Maximum an Tageslicht und Sonnenenergie von außen.
Beim Dauerthema Lärm steigen die Schallschutz-Vorgaben des Gesetzgebers und der Behörden an Fassaden. Mit dem WicLine 115 hat Wicona hierzu ein neues Verbundfenster entwickelt, das mit einer geringeren Bautiefe (115 mm) eine hohe Schalldämmung von 50 dB erzielt. Dieser Wert entspricht dem einer 200 mm dicken Betonwand. Der Sonnenschutz kann so integriert werden, dass der obere Jalousetten-Kasten und die seitliche Führung in der Profilkontur optisch verschwinden. Auch energetisch ist dieses Fenster ein Highlight: Der U-Wert liegt bei unter 0,80 W/(m²K). 
 

Werbung

Weiterführende Themen

Fakro Österreich Geschäftsführer Carsten Nentwig
Aktuelles
22.03.2017

Im Jahr 2017 feiert Fakro in Österreich 10-jähriges Firmenjubiläum. In dieser Zeit hat sich der Hersteller von Dachflächenfenstern unter Baufachleuten mit Innovationen einen starken Namen gemacht ...

Aktuelles
22.03.2017

Am 3. März war es für gut 80 junge Burschen und Mädchen wieder so weit: Beim mittlerweile schon bewährten Lehrlingscasting der Wiener Dachdecker und Spengler – auch heuer wieder für angehende ...

Aktuelles
22.03.2017

Mit 160 Ausstellern und 9.730 Fachbesuchern feierte die neue Fachmesse Handwerk vergangene Woche eine erfolgreiche Premiere. Vier Tage lang trafen sich in Wels Vertreter des Fachhandels, der ...

Einfach und übersichtlich: Zeiter­fassung in T4 am Smartphone
Produkte
22.03.2017

Wurdak hat das Administrationsprogramm T4 weiterentwickelt.

(v.l.n.r.): DI Christian Atzmüller (GF der Bundesinnung), Senator Karl Egger (GF von Ke Kelit), Bundesinnungsmeister Ing. Michael Mattes, DI (FH) Peter Graf (Verkaufsleiter von Ke Kelit)
Aktuelles
21.03.2017

Während eine wachsende Zahl an SHK-Industrieanbietern alternative Vertriebskanäle bedienen, erneuerte Ke Kelit kürzlich im Rahmen der Energiesparmesse in Wels vertraglich sein uneingeschränktes ...

Werbung