Direkt zum Inhalt
Schweißen für Losgröße 1: Die Werkstück­erkennung und Programmgenerierung erfolgt weitgehend automatisch, und Anpassungen können über ein Tablet vorgenommen werden.

Schweißroboter-Programmierung in der Cloud

14.02.2017

Eine für beliebige Robotermodelle nutzbare Software zur Schweißroboterprogrammierung ­ermöglicht auch mittelständischen Betrieben eine wirtschaftliche Automatisierungslösung für Schweißaufgaben.

Das System erkennt automatisch Schweißnähte und berücksichtigt dabei auch Spalte und Formabweichungen.

Für die Fertigung von Schweißbauteilen in der Großserienproduktion werden heute überwiegend Roboter eingesetzt. In kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) mit kleinen Losgrößen und wechselnden Produktvarianten hingegen führen meist Facharbeiter die Schweißprozesse manuell aus. Roboter gelten hier aufgrund des hohen Programmieraufwands als zu unflexibel und nicht wirtschaftlich einsetzbar.

Sie möchten den Artikel lesen und haben bereits eine ÖWV Plus Registrierung.

Jetzt einloggen
oder jetzt
Kostenlos registrieren
Werbung

Weiterführende Themen

Metallbau
14.02.2017

Wicona hat den Leistungsumfang der Planungssoftware Wic3D deutlich erweitert.

Metall- und Infotechnik
14.02.2017

Der Produkt-Konfigurator von Sunflex ermöglicht personalisierte Anfragen für Glassysteme.

Metall- und Infotechnik
14.02.2017

Die ISD-Software HiCAD ist jetzt auch auf BIMcatalogs.net verfügbar. Der Zugriff auf 3D BIM CAD Modelle wird dadurch komfortabler. 

Suhner Spindel BEX35 mit Kuka-Roboter im Testlabor.
Technik
05.01.2017

Das Suhner Power-Pack für vollautomatisierte Bearbeitung hilft beim robotergestützten Bohren, Schleifen, Feilen, Sägen und Entgraten mit Schnellwechsellösungen.

Einfache und schnelle Dokumentation von Messwerten.
Technik
10.08.2016

Mit der neuen Measuring Master App von Bosch können Handwerker die Daten von drei verschiedenen Bluetooth-Messgeräten in einer Anwendung verarbeiten und dokumentieren.

Werbung