Direkt zum Inhalt

Digitalisierung erreicht das Badewesen

21.07.2016

Der von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. (DGfdB) in zweijährigem Turnus veranstaltete Kongress für das Badewesen im Rahmen der "interbad" bietet vom 27. bis 29. September in Stuttgart interessante Vorträge unter anderem zum „Megatrend Digitalisierung“, zu neuen „Perspektiven bei der Badewasseraufbereitung“ oder der „Zukunft für Planung und Bau von Bädern“.

Heiß diskutiert: Sauna
Die Tagung „Sauna“ wendet sich an Inhaber und Betreiber öffentlicher wie privater Einrichtungen (Mittwoch, 28. September und Donnerstag, 29. September). Beleuchtet werden zum Einen die „Wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Sauna- und Bäderbetriebe“, etwa die „Rechtsprobleme beim Eintritt in Saunaanlagen und Bäder“ oder „Die Folgen der Umsatzsteuererhöhung“. Ein zweiter Hauptthemenkreis ist dem „Aufguss als Erfolgselement des Bädermarketings“ gewidmet.

Mitarbeiter im Fokus: Schwimmbadpersonal
Im Zentrum der Fachtagung „Schwimmbadpersonal“ stehen personalwirtschaftliche Fragen und Lösungsansätze (Donnerstag, 29. September): Neben der „Qualifikation für Meister für Bäderbetriebe“ wird dabei auch auf das „Verhalten nach traumatischen Ereignissen“ und die Erfahrungen mit einem „Großbrand im Schwimmbad“ eingegangen.

Potenziale nutzen: Freizeitbäder und Thermen
Das Programm der Tagung „Freizeitbäder und Thermen“ schließlich wird in Zusammenarbeit mit der European Waterpark Association präsentiert und soll aufzeigen, wie sich die drei „Erfolgsfaktoren“ Familie, Wellness und Gesundheit in der Praxis auswirken (Donnerstag, 29. September). Die Referenten informieren über eine „erfolgreiche Angebotsgestaltung“, den „Beitrag klassischer Sauna-Angebote und Wellness-Anwendungen zur Wirtschaftlichkeit von Bäderbetrieben“ sowie über die Möglichkeiten, von einem „wachsenden Gesundheitsbewusstsein“ zu profitieren.

Spaß muss sein: interbad-Party auf dem Wasen
Zum zweiten Mal wird die interbad-Party in diesem Jahr auf den Cannstatter Wasen verlegt (Mittwoch, 28. September). Die Riesensause am Neckar ist nach dem Münchener Oktoberfest das größte Volksfest der Welt. Auf der Empore von Wilhelmers Schwabenwelt können Kongressteilnehmer den Tag bei deftigen Gerichten, zünftiger Musik und einem kühlen Hellen ausklingen lassen – natürlich zum Kongresspreis!

Infos: www.kongress-badewesen2016.de ; www.messe-stuttgart.de/interbad

Autor:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
06.03.2017

Einladung zur Autobus - Studienreise des Österreichischen Bäderverbands am 13. Juni 2017 zu den interessantesten Erlebnisbädern, Thermen und Kuranlagen in Böhmen und Mähren.

Aktuelles
06.03.2017

Wie zahlreiche Medien in den letzten Tagen berichtet haben, erregt eine Studie aus Kanada Aufsehen. Demnach soll eines der getesteten Schwimmbädern 75 Liter Urin beinhaltet haben. 

Michael Hierner entdeckte über Google Earth zufällig das alte Römische Bad.
Aktuelles
06.03.2017

Ein römisches Bad im Rennaissancestil am Praterstern? Ja, das gibt es. Entdeckt hat die Überreste der Journalist Michael Hierner bereits 2012.

Aktuelles
07.02.2017

Zwar wuchs die Anzahl der Eintritte im Jahr 2016 wieder moderat um +0,8% gegenüber dem Vorjahr, trotzdem lag man knapp unter dem Niveau des Jahres 2014, zeigen aktuelle Daten im "Branchenradar ...

Familie Geiger-Pauli und Mitarbeiter, Nadine Stroitz und Sabine Wukisewitsch von der Leading Spa Resorts Geschäftsleitung (3. und 4. Person von links).
Aktuelles
30.01.2017

Die Auszeichnung für Wellness der Spitzenklasse ging 2016 an das Hotel Bodenmaiser Hof ****S in Bodenmais/Deutschland. Die Familie Geiger-Pauli nahm den Award persönlich in ihrem Haus in Empfang ...

Werbung