Direkt zum Inhalt
Die Schwimmhalle ist das Herzstück des Stadbades. Im denkmalgeschützten Gebäude ist nun auch das Hotel Oderberger beherbergt. Hotelgäste schwimmen zum Vorzugspreis von 4 Euro.

Historisches Stadtbad inklusive Hotel in Berlin wiedereröffnet

07.03.2017

30 Jahre lang mussten die Berliner und Besucher der deutschen Hauptstadt auf das historische Stadtbad Odenbenberger Straße verzichten. 1986 wurde es aufgrund von Rissen im Becken geschlossen. Seit Oktober 2016 ist es nun wieder in Betrieb und versprüht seinen Charme im Neo-Renaissance Stil.

Das Stadtbad Oderberger wurde 1898 vom Architekten Ludwig Hoffmann konzipiert, um den damals rasant wachsenden Bezirk Prenzlauer Berg mit öffentlichen Einrichtungen zu versorgen. Nach der Schließung dauert es bis 2011 als das GLS Sprachenzentrum das Stadtbad kaufte. 2012 begann die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes. Dort ist seit Januar 2016 auch das Hotel Oderberger Berlin beherbergt. 70 Zimmer, 2 Apartments und 10 Seminarräume wurden mit historischen Bauelementen aus dem Bad eingerichtet.

20 Meter lang und 12 Meter breit ist das Schwimmbecken. Das ist zwar nicht groß, aber ein Besuch lohnt sich schon allein wegen der Architektur. Außerdem kann das Bad für jegliche Feierlichkeiten gebucht werden. Hotelgäste schwimmen zum Vorzugspreis von 4 Euro.

Werbung
Werbung