Direkt zum Inhalt
Aktuelles

von Walter M. Chramosta

Von der Tugend gepflegter Unschärfe - In Architekturwettbewerben werden inkomplette Vorentwürfe vorgelegt, was allein deren anonymer Verfertigung geschuldet ist. Zum Zeitpunkt der Abgabe der Wettbewerbsarbeiten ist die Kostenschätzung nach ÖN B 1801-1 noch nicht möglich. Wer trotzdem deren Trennschärfe insinuiert, entpuppt sich als Gegner des Architekturwettbewerbs. Eine Besinnung.

Werbung

Weitere Artikel

Styrian Products
Aktuelles
21.11.2018

Am 22. November fällt der Startschuss zur Ausstellung "Styrian Products" bei XTEC in St. Margarethen an der Raab. Es ist kein Einzelfall, dass Design aus der Steiermark weit über die Grenzen ...

Henley Halebrown Architects: Hackney New School, London 2015
Aktuelles
21.11.2018

Das weltweite Wachstum der Städte stellt immer größere Anforderungen an die öffentliche Infrastruktur – Bildungsbauten sind ein wichtiger Teil davon. Im Rahmen eines international besetzten ...

Steven Holl, Watercolors
Print
20.11.2018

New York, genauer Manhattan, 450 West 31st Street: im 11. Stock liegt das Studio Steven Holl Architects, und dort fand auch das lange Gespräch zwischen dem Büroeigentümer und Diana Carta, einer ...

Publikumspreis OÖ Holzbaupreis 2016: Haus im Grünen
Aktuelles
19.11.2018

Bereits zum achten Mal sucht das Land Oberösterreich gelungene Holz- und Holzhybridbauten. Bis zum 20. Jänner können Planer, Bauauftraggeber und ausführende Holzbaubetriebe ihre Projekte beim OÖ ...

Sieger 2018: HBLA für Tourismus St. Johann von wiesflecker-architekten
Aktuelles
16.11.2018

Am 15. November wurde im Justizpalast in Wien der Aluminium-Architektur-Preis 2018 verliehen: Sieger 2018 ist das Architekturbüro wiesflecker-architekten  mit der Erweiterung und ...

Nils Völker, Two Hundert and Seventy, 2018
Aktuelles
16.11.2018

Mit ihrem Ausstellungsprojekt "Beauty" zeigen Stefan Sagmeister und Jessica Walsh im Wiener MAK  ein multimediales, höchst sinnliches Plädoyer für die Lust am Schönen. Die Schönheit im ...

Quaternio aus "Architecting after Politics", Brandlhuber+ und Christopher Roth, 2018
Aktuelles
16.11.2018

Die Ausstellung des Vorarlberger Architektur Instituts nimmt unter dem Titel "Architecting after Politics" die Frage "Wer baut die Welt?" unter die Lupe. Dabei geht es unter anderm um das ...

BMW-Zentrale München von Karl Schwanzer. Fotografiert von Sigrid Neubert.
Aktuelles
16.11.2018

In den kommenden Jahren wird das Wien Museum am Karlsplatz saniert und erweitert. 1959 eröffnet und von Oswald Haerdtl geplant, wird das Gebäude zu einem zukunfsweisenden Stadtmuseum ausgebaut. ...

Jubiläum - 10 Jahre Fight Club
Aktuelles
15.11.2018

Zum runden Jubiläum laden Initiatoren und Gäste zum großen Fest mit Vorträgen und Geschichten aus 10 Jahren Fight Club ein. 

Videos
15.11.2018

Im aktuellen stand.punkt-Video kommt Elisabeth Oberzaucher (*1974) zu Wort.

Personal Space Birds.
Aktuelles
15.11.2018

Elisabeth Oberzaucher begegnet dem Thema Architektur aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel. 

Iris Meder
Aktuelles
05.11.2018

1965–2018

Ein Nachruf von Otto Kapfinger

Raumplanungsymposium: „Macht und Ohnmacht der ­Bürgermeister“
Aktuelles
05.11.2018

Der Rolle der Gemeinden in Niederösterreichs ­Siedlungsentwicklung ­widmet sich ORTE NÖ im Rahmen des Raum­planungssymposiums am 22. November.

Shape the Water des Architekturbüros Smartvoll erhielt den 3. Preis.
Aktuelles
05.11.2018

In der Breitwieser Stone World in Tulln wird am 16. November der Sieger des gemeinsam mit „100 Häuser“ ausgelobten Designwettbewerbs bekannt gegeben.

Ein "Showcase" aus dem Grazer Stadtbild
Aktuelles
05.11.2018

Die Austellung "Showcase 2018" zeigt die Resultate der interessanten wie erfolgreichen Projekte, die im Zuge des "CIS-Design Transfer" Vermittlungsformates der Creative Industries Styria ...