Direkt zum Inhalt

aip stand.punkte – Hertl.Architekten

In diesem stand.punkte Video erzählt der oberösterreichische Architekt Gernot davon, was ihn bei seiner Arbeit so inspiriert. Hertl wohnt und arbeitet in Steyr. Seine Jugend verbrachte er in der gotischen Altstadt, deren zahlreiche Plätze in hoher Qualität ihn bei seiner Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum man sich an manchen Orten besonders wohl fühlt, bis heute inspirieren. In diesem Interview verrät Gernot Hertl unter anderem auch, was es für ihn bedeutet „genußvoll durchs Leben zu gehen“ und welchen Anteil die Architektur daran hat. www.hertl-architekten.com

www.architektur-inprogress.at


Werbung

Weiterführende Themen

Hohengasser Wirnsberger Architekten: Umbau Kindergarten Unterach am Attersee
Aktuelles
29.05.2019

Unter dem Titel „Regional handeln“ steht am 4. Juni im ­Rahmen der aip-Veranstaltungsreihe „Junge Architektur“ ein Werk­vortrag der Architekten Hohengasser Wirnsberger auf dem Programm. 

Minimum-Maximum-Werkstatt: Neue Sessel für das Reindorfgassenfest, 2016
Aktuelles
16.04.2019

Am 7. Mai gibt Mark Neuner Einblick in die Entstehungsgeschichte und den Kosmos des „mostlikely sudden workshop“ und stellt dabei auch sein gleichnamiges bei Park Books er­schienes Buch vor. 

Die Gemeinde Fließ in Tirol hat mit dem neuen Gemeindezentrum samt Ordination, Tourismusbüro, Post, Supermarkt, Jugendzentrum und Wohnungen den Ortskern und die Bürgerbeteiligung gestärkt. Fließ hat 2016 den LandLuft Baukultur­gemeinde-Preis und den Europäischen Dorferneuerungspreis erhalten.
Coverstory
27.03.2019

Viele ländliche Gemeinden haben in den vergangenen Jahrzehnten Infrastruktur verloren und ihre Ortskerne vernachlässigt. Die Folge sind Abwanderung und Pessimismus bei den verbliebenen Bewohnern. ...

Hotel Schgaguler von Peter Pichler Architecture
Aktuelles
26.03.2019

im Rahmen der Landluft Universität an der TU Wien
Peter Pichler Architecture,
Mailand und Martin Mackowitz ma_ma, Feldkirch
am ...

Aktuelles
08.03.2019

Im aktuellen stand.punkt-Video erzählen die Zwillingsbrüder Gregor und Simon Wakolbinger von der gemeinsamen Arbeit in ihrem Linzer Architekturbüro waax.

Werbung