Direkt zum Inhalt
Elisabeth OberzaucherElisabeth OberzaucherElisabeth Oberzaucher

architektur in progress "Lichtblicke"

15.11.2018

Elisabeth Oberzaucher begegnet dem Thema Architektur aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel. 

Für die Verhaltensbiologin und Evolutionspsychologin stehen die Bedürfnisse und Verhaltenstendenzen der Menschen im Mittelpunkt ihrer Überlegungen. Sie lehrt an der Universität Wien, leitet das Forschungsinstitut Urban Human und ist Vizepräsidentin der International Society for Human Ethology. Oberzaucher berät Stadtplaner, Architekten und Verkehrsunternehmen und sie unterstützt diese dabei, menschengerechte urbane Lebenswelten zu schaffen. Ihr 2017 im Springer Verlag erschienenes Buch „Homo Urbanus, ein evolutionärer Blick in die Zukunft der Städte“ wurde als Wissenschaftsbuch des Jahres 2018 nominiert.

Nach dem Impulsvortrag besteht für die Zuhörer die Möglichkeit mit Elisabeth über mögliche zukünftige Lebensweisen in der Stadt zu diskutieren.

www.oberzaucher.eu

27. November, 19 Uhr
bei querkraft, Börseplatz 2, 1010 Wien

Um Anmeldung wird gebeten: anmeldung@inprogress.at

Werbung

Weiterführende Themen

Die diesjährige 72 Hour Urban Action findet von2. bis 5.Mai in Jena statt.
Aktuelles
18.04.2019

Im Jenaer Stadtviertel Lobeda findet zum ersten Mal der internationale High-Speed-Architekturwettbewerb 72 Hour Urban Action statt. 120 Teilnehmer aus über 26 Nationen konzipieren und realisieren ...

100 Houses real-life urban lab
Aktuelles
18.04.2019

Als Teil einer urbanen Vision hat UNStudio den Brandevoort District von Helmond zur "intelligentesten Nachbarschaft der Welt" gemacht. UNSense, die Tochtergesellschaft, führt derzeit eine ...

Seiersberg bei Graz
Aktuelles
16.04.2019

Der größte Wettbewerb für innovativen Urbanismus und Architektur in Europa geht in die Jubiläumsrunde. 

Minimum-Maximum-Werkstatt: Neue Sessel für das Reindorfgassenfest, 2016
Aktuelles
16.04.2019

Am 7. Mai gibt Mark Neuner Einblick in die Entstehungsgeschichte und den Kosmos des „mostlikely sudden workshop“ und stellt dabei auch sein gleichnamiges bei Park Books er­schienes Buch vor. 

Der „Little Beaver" (1983) stammt aus der Kartonmöbel-Kollektion von Frank O. Gehry.
Aktuelles
16.04.2019

Die Ausstellung "SIT - Stühle aus der Sammlung Franz Polzhofer" zeigt das Designforum Graz eine Auswahl von Sitzmöbeln internationaler Designer der letzten hundert Jahre. Der Kreative, Designer ...

Werbung