Direkt zum Inhalt
Elisabeth Schagerl

Architektursommer in Graz und der Steiermark

26.06.2018

Von Juni bis September 2018 findet zum zweiten Mal der Architektursommer in Graz und der Steiermark statt. Der Architektursommer ist eine Initiative zur bewussten Wahrnehmung unserer gebauten Lebensumwelt.

Er bündelt insgesamt rund 300 Vorträge, Führungen, Installationen, Ausstellungen und viele weitere Veranstaltungen lokaler und regionaler AkteurInnen rund um das Thema Architektur in 37 Orten in der Steiermark. Der Begriff „Architektur“ wird im Architektursommer in einem erweiterten Verständnis betrachtet, das ein breites Spektrum von ästhetischen bis zu sozialen Fragestellungen umfasst. 

Architektur und damit in unmittelbarem Zusammenhang stehende Themen wie öffentlicher Raum sowie Städte- und Raumplanung betreffen uns alle und sind Ausdruck unseres kulturellen Selbstverständnisses. Den größten Teil unseres Lebens verbringen wir in gebauter oder gestalteter Umwelt. Die Art, wie wir Bauwerke und Räume planen, bauen oder sanieren, spiegelt auch die gesellschaftlichen Ansprüche an eine qualitätsvoll gestaltete Umwelt wider. 

Das Jahr 2018 wurde von der Europäischen Union zum Europäischen Jahr des Kulturerbes erklärt. Der Architektursommer nimmt mit verschiedenen Veranstaltungen Bezug auf dieses Thema. Graz und die Steiermark können auf ein reiches baukulturelles Erbe und einen internationalen Ruf als Architekturstadt und -land verweisen – vom UNESCO-Weltkulturerbe über die Grazer Schule der Architektur bis zu den zeitgenössischen Bauten in der Region. An die Tradition anknüpfend soll diese Bedeutung international kommuniziert und reflektiert werden.

Die Veranstaltungen sind in vier Kategorien geordnet: Vorträge/Workshops, Touren/Führungen, Installationen/Experimente, Ausstellungen. Alle Veranstaltungen und weitere Informationen unter www.architektursommer.at

Werbung

Weiterführende Themen

Seiersberg bei Graz
Aktuelles
16.04.2019

Der größte Wettbewerb für innovativen Urbanismus und Architektur in Europa geht in die Jubiläumsrunde. 

Minimum-Maximum-Werkstatt: Neue Sessel für das Reindorfgassenfest, 2016
Aktuelles
16.04.2019

Am 7. Mai gibt Mark Neuner Einblick in die Entstehungsgeschichte und den Kosmos des „mostlikely sudden workshop“ und stellt dabei auch sein gleichnamiges bei Park Books er­schienes Buch vor. 

Der „Little Beaver" (1983) stammt aus der Kartonmöbel-Kollektion von Frank O. Gehry.
Aktuelles
16.04.2019

Die Ausstellung "SIT - Stühle aus der Sammlung Franz Polzhofer" zeigt das Designforum Graz eine Auswahl von Sitzmöbeln internationaler Designer der letzten hundert Jahre. Der Kreative, Designer ...

Studierendenwettbewerb "Wohnkonzept der Zukunft"
Aktuelles
09.04.2019

Neben dem Schutz der Umwelt - der immer mehr Bedeutung erlangt - wächst parallel dazu auch das Bedürfnis für mehr Komfort und Sicherheit. Passend dazu startet der Finanzdienstleister Loyale Finanz ...

Serviced Apartment am Standort Campus-Vienna Biocenter.
Aktuelles
09.04.2019

In unmittelbarer Nachbarschaft zum künftigen Biologiezentrum der Universität Wien, im Stadtteil Neu Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk, wurde Anfang April der neue room4rent-Standort mit 148 ...

Werbung