Direkt zum Inhalt
Artemide

Artemide: Licht on demand

26.06.2018

Mit „O“ schuf Alejandro Aravena in Zusammenarbeit mt dem Leuchtenspezialisten Artemide eine immaterielle Außenleuchte. Je mehr der Planet kultiviert wird, desto mehr schätzen wir den Wert von Naturräumen.

Städte mit der besten Lebensqualität sind jene, die vorausschauend genug sind, um unberührte Teile der Natur in ihrem städtischen Gefüge zu erhalten und sie in öffentlichen Raum zu verwandeln und den Bürgern ein gutes Ambiente zu bieten. Aber, wenn wir ein Ambiente beleuchten wollen, um es sicher zu machen, erobern wir es mit Masten und Kabeln. Einer der stärksten Eingriffe in die natürliche Ordnung (und doch ein Eingriff, der fast unbemerkt bleibt) ist das Verschwinden der Dunkelheit in unseren Städten. In dem Bestreben, Parks sicher zu machen, überfallen wir ihn nicht nur mit Masten und Kabeln, sondern verändern auch den circadianen Rhythmus, der für die Existenz von Tier- und Pflanzenarten wichtig ist. Das Projekt Elemental von Artemide ist ein Versuch, die Bedürfnisse des natürlichen sowie des städtischen Ambientes miteinander in Einklang zu bringen. Die Leuchte für den öffentlichen Raum soll bei Nichtgebrauch möglichst unbemerkt bleiben verschiedene Arten von Sensoren nutzen, so dass das Licht nur dann erscheint, wenn es gebraucht wird. „O“ greift so wenig wie möglich in ein bestehendes Ambiente ein und wird durch die Bewegung des Menschen aktiviert, der Raum also nur für einen begrenzten Zeitraum beleuchtet. Darkness and Disappearance wird der Beitrag von „O“ zur Natur und öffentlichen Räumen sein. 

Artemide Showroom
Gonzagagasse 1, Morzinplatz, A-1010 Wien
T: (01) 803 21 82
E: info@artemide.at
I: www.artemide.at

Werbung

Weiterführende Themen

Lichttechnik
22.07.2013

Mit „Tolomeo“ des Designers Michele de Lucchi hat Artemide die wohl bekannteste und erfolgreichste Schreibtischleuchte aller Zeiten entwickelt. Nun versucht man bei Artemide mit der neuen Led- ...

Lichttechnik
22.07.2013

In hellen Räumen fühlen wir uns wohler, sicherer und sind aktiver. Besonders für ältere Menschen bedeutet ein Mehr an Licht auch ein Mehr an Lebensqualität. Die Architektur im Pflegeheim Gleisdorf ...

Lichttechnik
25.10.2011

Im Jahr 2008 hatten das Museum für angewandte Kunst (MAK) und Artemide den Prototyp in Wien präsentiert. Nach drei Jahren intensiver Forschung und Entwicklung ist es nun so weit: Der Solar Tree ...

Buchtipps
09.12.2010

Der italienische Leuchtenhersteller Artemide feiert 2010 sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben 50 namhafte Architekturbüros aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Artemide 50 ...

30.08.2010

Am 22. und 23. Oktober veranstaltet das Österreich­ische Institut für Licht und Farbe einen Kongress zum Thema „Licht, Farbe und Gesundheit“ in Wien.

Werbung