Direkt zum Inhalt
Miriam RaneburgerMiriam RaneburgerMiriam RaneburgerMiriam RaneburgerMiriam Raneburger

Ausstellung: Showcase 2019

28.11.2019

Aktuell findet im designforum Steiermark die Ausstellung „Showcase 2019“ statt, die einmal mehr den Wert von Design als Erfolgsfaktor veranschaulicht. Gezeigt werden Erfolgsprojekte aus dem Format „Design Transfer“ der Creative Industries Styria – einem Vermittlungsprogramm zwischen Industrie und Kreativwirtschaft.

Das Spektrum der im designforum präsentierten Projekte reicht vom Zaun über verschiedene Einrichtungsgegenstände bis zur Einkaufstasche. Dabei liegt der Fokus bei der Kooperation mit dem Familienunternehmen H+S Zauntechnik heuer auf dem Werkstoff Holz – das Ergebnis: 3 Prototypen mit einem völlig neuen Zugang zu diesem Thema. Ein weiteres Projekt zum Werkstoff Holz ist die jährlich im Rahmen des Designmonat Graz stattfindende „Design Battle“, bei der innerhalb von 24 Stunden Werkstücke zu einem bestimmten Thema entworfen und realisiert werden – dabei entstanden im heurigen Sommer 4 Hocker, die einen Teil der Ausstellung bilden. Erstmals zu sehen sind im Rahmen von „Showcase 2019“ die Ergebnisse des Upcycling-Projektes von amm–Architekten machen möbel, die aus Komponenten des ehemaligen Thonet Möbelwerkes in Friedberg neue Produktvorschläge entwickelten. Eine völlig andere Aufgabenstellung lag dem Projekt „Auftritt für SIBI“ zugrunde. 3 Kreativunternehmen wurden eingeladen, einen visuellen Auftritt für die Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft SIBI zu entwickeln. Die Ergebnisse sind im Rahmen der Showcase 2019 zu sehen.

Am Design-Prozess teilnehmen:
Erstmals ist es heuer Besuchern möglich, selbst ihren Anteil zum Designfindungsprozess beizutragen. Dem Aufruf ein Sackerl zu designen, das die Botschaft der Innenstadtinitiative „Echt Graz“ – nachhaltig und umweltschonend – im wahrsten Sinne des Wortes in die Stadt hinausträgt, sind die heimischen (Grafik-)Designer gerne gefolgt. Die daraus resultierenden Entwürfe kann man in der Ausstellung nicht nur sehen, man kann auch eine Stimme für seinen Favoriten abgeben. Die Prämierung der besten 3 Entwürfe findet am 3. Dezember 2019, um 19 Uhr im designforum Steiermark statt. Von der Bedeutung von Design als wichtigem Wirtschaftsfaktor ist Bundesrat Christian Buchman überzeugt: „Design macht Innovationen sichtbar und schafft damit einen Mehrwert für unsere Steiermark: Created in Styria – sold world- wide!“ 

Cis Design Transfer:
Mit diesem Programm setzen die Creative Industries Styria einen weiteren Impuls in ihrem Leitprojekt für die steirische (Kreativ-) Wirtschaft: dem verstärkten Brückenbau zwischen Unternehmen und Kreativen. Design ist schließlich längst ein wichtiges Instrument moderner Unternehmensführung. Mit DESIGN TRANSFER sollen innovationsorientierte Unternehmen in der Steiermark sowie Unternehmen, die in Zukunft verstärkt auf den Einsatz von Design setzen möchten, unterstützt werden, damit diese die Türen zu neuen Produkten, zu neuen Märkten und zu neuen Käuferschichten besser und leichter öffnen können. Design schafft jene Differenzierung am Markt, die letztlich Wertschöpfung und langfristiges Wachstum generiert.  Das Ziel ist die Vermittlung und die stärkere Vernetzung von Design und Wirtschaft entlang der strategischen Ziele der CIS. Mit dem Programm DESIGN TRANSFER vermitteln, begleiten, moderieren und vernetzen die CIS intensiv zwischen Design und Business. Gesetzt werden Maßnahmen vom „Design Check“, der bestehende Designpotenziale ortet, über einen „Design Support“ und Design-Thinking-Workshops bis hin zum „Design Display“, der Sichtbarmachung von realisierten Ideen.

Über das Designforum:
Das designforum Steiermark am Andreas-Hofer-Platz in Graz wird durch die Creative Industries Styria betrieben und ist eine Präsentationsplattform für Design, die in Kooperation mit den Designforen in Österreich Designleistungen regional und international vernetzt. Es versteht sich als urbanes Dialog-, Kompetenz- und Vermittlungszentrum, das alle Facetten des Themas Design in unterschiedlicher Form kommuniziert. Eine zentrale Aufgabe ist es, die Öffentlichkeit für den Wert von Design zu sensibilisieren und ein Bewusstsein dafür zu schaffen. Der ästhetische Aspekt alleine spielt dabei nicht die entscheidende Rolle, vielmehr geht es um die ökonomische und gesellschaftliche Relevanz von Design. Diese umfassende Dimension von Design wird auf leicht zugängliche Weise aufbereitet und präsentiert. Auf dem Programm des designforum stehen neben Ausstellungen auch Podiumsdiskussionen, Symposien und Vorträge sowie Events und Publikationen.

Bis 30. November 
designforum Steiermark
Andreas-Hofer-Platz 17
8010 Graz

Mehr Infromationen zu den Projekten: http://www.cis.at

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Blick in die Ausstellung mit den Möbeln von Wilkhahn
Aktuelles
13.12.2019

Die am 13. November in Bad Münder eröffnete Sonderausstellung der Büroherstellers Wilkhahn zeigt Transformationen wesentlicher Ideen und Impulse aus dem Bauhaus über die Zusammenarbeit mit der HfG ...

Blick in die Ausstellung "Über Lois Welzenbacher" im aut
Aktuelles
28.11.2019

Der 130. Geburtstag von Lois Welzenbacher (1889–1955) und das 350-Jahr-Jubiläum der Universität waren Anlass für die erste gemeinsame Ausstellung von aut und Archiv für Baukunst im vom Architekten ...

Oswald Haerdtl: Wiederaufbau Heinrichhof, Kärntner Straße 1951-53
Aktuelles
28.11.2019

Die Ausstellung des Architekturzentrums Wien „Kalter Krieg und Architektur“ zeigt das Baugeschehen im Nachkriegs-Österreich sowie dessen Akteure und Debatten erstmals im Kontext des globalen Ost- ...

Otto Wagner: K.u.K. Hofgartendirektion, Ausstellungsobjekt der Weltausstellung in Paris 1900
Aktuelles
14.11.2019

Nach dem großen Erfolg der Wanderausstellung „Vienna on the Path of Modernism“ in Tokio und Osaka geht nun eine weitere Ausstellung des Wien Museums auf Reisen:  Sie trägt den Titel „Otto Wagner. ...

Balkrishna Doshi: Writing on Architecture & Identity
Buchtipps
13.11.2019

Überraschend für die Fachwelt gewann der 92-jährige Balkrishna Doshi im letzten Jahr den renommierten Pritzker-Architekturpreis. Neben seiner – von der westlichen Welt bisher viel zu wenig ...

Werbung