Direkt zum Inhalt
WebhoferWebhofermarschallmarschall

Auszeichnung: Bester Holzgestalter Tirols gesucht

23.06.2020

Gemeinsam mit der Landesinnung der Tischler und Holzgestalter Tirol lädt proHolz Tirol zur Einreichung hervorragender Projekte zur „Auszeichnung für Gestaltung & Tischlerhandwerk Tirol 2021“ ein. Bis 22. Juli können Bewerbungen eingereicht werden.

Ab 2016 realisierte Projekte, deren Ausführung und/oder Gestaltung von einem Unternehmen mit Sitz in Tirol bewerkstelligt wurde und nicht bereits anlässlich der „ Auszeichnung Gestaltung & Tischlerhandwerk Tirol 2017“ eingereicht wurden, sind zur Teilnahme berechtigt.

Zur Beurteilung werden die folgenden Kriterien herangezogen:
die gestalterische Qualität
die handwerkliche Qualität
das Zusammenwirken von Handwerk und Gestaltung
der materialgerechte und konstruktive Einsatz von Holz
bzw. Holzwerkstoffen und ergänzenden Materialien

Jeder Einreicher kann sich auch mit mehreren Projekten beteiligen. Die Projekte sollen die Einbindung von Holz in den Lebensraum dokumentieren und für das regionale Handwerk von Bedeutung sein.

Bewertet wird in sechs Kategorien:
Objekt: zum Beispiel öffentliche Räume, Hoteleinrichtungen, Lokale, Shops, Firmeneinrichtungen etc.
Privat: Einrichtungen im privaten Umfeld
Designobjekt /Serie: zum Beispiel Stuhl in Serienfertigung, Möbellinie, Designobjekt etc.
Export: im Ausland ausgeführte Projekte
Bautischlerarbeiten: zum Beispiel Fenster, Türen, Böden, Treppen etc.
Offene Einreichung :zum Beispiel Wohnaccessoires, Einzelstücke, Messestände etc.

Der Jury und dem Auslober steht es frei, auch nicht eingereichte Projekte in den Wettbewerb einzubeziehen und neue Kategorien zu bilden oder Einreichungen anderen Kategorien zuzuordnen.

Einzureichen sind eine ausreichende Dokumentation des jeweiligen Projekts mit Fotos (in hoher Bildqualität mit 300dpi, lange Seite 1.500 Pixel und mit Quellenangabe), Plänen (inkl. Ansichten und Konstruktionsdetails) sowie ein Erläuterungstext, der den auszeichnungswürdigen Gestaltungsaspekt, die verwendeten Materialien, Fertigungstechniken, Oberflächenbearbeitung etc. beschreibt und allenfalls weitere Besonderheiten erklären soll. Die Bewerbungsunterlagen sind online unter https://auszeichnungen.proholz-tirol.at bis spätestens 22. Juli 2020 einzureichen. Die gesamten eingereichten Unterlagen müssen den angegebenen Qualitätsanforderungen entsprechen. Zur objektiveren Beurteilung wird von jeder Einreichung ein Plakat nach einer einheitlichen Layout-Richtlinie von proHolz Tirol erstellt.

Teilnahmeberechtigt sind Tischlereibetriebe, Designer, Architekten und Planer ebenso wie Bauherren und Auftraggeber.

Die Jurymitglieder:
FH-Prof. Mag. Dr. Günther Grall (Professor für Design FH Salzburg)
Dr. Christine Müller (Chefredakteurin Architektur & Bau Forum, Wien)
BIM Stv. KommR Peter Pauschenwein (Bundesinnung der Tischler und Holzgestalter)
Prof. DI Monika Smetana (Abteilungsvorständin Innenarchitektur und Holztechnologie HTL Mödling)

Die Überreichung der Auszeichnungen und Anerkennungen erfolgt im Rahmen einer Abschlussveranstaltung, über deren Termin und Ort zeitgerecht informiert werden wird. proHolz Tirol behält sich vor, für die eingereichten Projekte zusätzlich zum Fachrichterpreis einen Publikumspreis über online-voting zu vergeben.

In einer Dokumentation werden nach Möglichkeit alle Einreichungen mit Abbildungen, fallweise auch kommentiert, publiziert. Ausserdem behält sich proHolz Tirol vor, die Projekte zusätzlich im Rahmen von Ausstellungen, Druckwerken etc. zu präsentieren.

Ende der Einreichfrist: 22. Juli 2020

proHolz Tirol
Wilhelm-Greil-Straße 7, A-6020 Innsbruck
Ansprechpartner: DI Philipp Zingerle
T:  (0 512) 56 47 27, E-Mail: philipp.zingerle@proholz-tirol.at
I: https://auszeichnungen.proholz-tirol.at

 

proHolz Tirol ist das Kommunikations- und Informationsforum der gesamten Tiroler Forst- und Holzwirtschaft und kooperiert mit Partnern aus Forschung, Politik und Verwaltung. Alle Branchen – vom Forst über die Holzindustrie, den Holzhandel, den Holzbaubetrieben bis hin zu den Tischlern – sind bei proHolz Tirol vertreten. Die zahlreichen Aktivitäten von proHolz Tirol bewirken einen starken und kompetenten Auftritt des wertvollen heimischen Rohstoffes Holz und forcieren somit den Einsatz von Holz und Holzprodukten.

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Das Gutsanwesen Karpfsee wurde unter dem Thema „Kunst und Natur“ entwickelt. Dabei entstanden kunstvoll gestaltete Seminarräume neben landwirtschaftlichen Bereichen unter einem Dach.
Aktuelles
06.02.2018

„Holzbau im Voralpenraum – Werkschau eines Zimmerers und Architekten“ war das Thema des von proHolz Tirol in gewohnter Manier organisierten Vortragsabends. Im Rahmen der 49. Bildungswoche der ...

Werbung