Direkt zum Inhalt

Brick Award 2018: Aus Ziegeln gebaut

27.02.2017

Startschuss für die Bewerbung zur Teilnahme am Brick Award 2018; bis 20. April 2017 ist eine Registrierung möglich.

Bürogebäude 2226,Lustenau. Architektur: Baumschlager Eberle Lustenau GmbH

Die Fertigstellung des eingereichten Projektes muss nach dem 1. Jänner 2014 erfolgt sein und ein relevanter Teil des Bauwerks sollte aus Ziegelprodukten bestehen. Zugelassen sind neue Projekte, Bestandserweiterung oder Renovierungen. Auch der Einsatz von neuen Ziegeln oder wiederverwerteten Ziegelprodukten ist möglich. Es besteht keine Notwendigkeit, dass Wienerberger Produkte eingesetzt wurden. Die Jury legt ihren Fokus auf die Verbindung von Funktionalität, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz und prämiert Projekte in fünf Kategorien:

  • „Feeling at Home“ (Ein- und Zweifamilienhäuser, sowie kleinere Hausprojekte mit hohen architektonischem Anspruch)
  • „Living together“(Mehrfamilienhäuser, innovative Wohnlösungen, die Trends und Herausforderungen der Urbanisierung wie Flächenmangel, soziale Rahmenbedingungen und neue Lebenskonzepte berücksichtigen)
  • „Working together“ (Büro- und Industriegebäude)
  • „Sharing public spaces“ (öffentliche Gebäude für Bildung, Kultur, Gesundheitsvorsorge, öffentliche Räume, Infrastrukturprojekte) – wobei Ästhetik, Funktionalität, Komfort und Nachhaltigkeit in die Bewertung einfließen – sowie
  • „Building outside the box“ (Innovative Konzepte zur Verwendung von Ziegeln, Anwendung von neuen Technologien, Kunstwerke aus Ziegeln sowie Kundenanfertigungen im Bereich dekorativer Gestaltung).

Die Preisverleihung des Brick Awards findet im Frühjahr 2018 in Wien statt.

Ausführliche Informationen zum Brick Award 2018: http://clay-wienerberger.com/brick-award

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Preisträger Wien: Haus cj_5
10.07.2017

Bereits zum siebten Mal wird der Architekturpreis „Das beste Haus“ der s Bausparkasse in Kooperation mit dem Bundeskanzleramt, dem Architekturzentrum Wien und den regionalen ...

Hauptpreisträger 2014: Wohnhaus in Ankenreuthe von Architekturbüro „nachbaur.Wörter“.
Aktuelles
30.05.2016

Startschuss zum 2. Internorm Architekturwettbewerb „Fenster im Blick“: Österreichische Architekten und Planer sind eingeladen, ab sofort ihre Projekte einzureichen.

Sieger 2014: Gusswerk Erweiterung Salzburg Stadt von ARGE Gusswerk Erweiterung.
Aktuelles
30.05.2016

Bis 16. Juni können Projekte zum diesjährigen, erstmals mit 10.000 Euro dotierten Architekturpreis Land Salzburg eingereicht werden.

Aktuelles
30.05.2016

Moderne Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen aus Österreich, die in Holz- oder Leichtbauweise errichtet wurden, stehen im Fokus des diesjährigen Bau Genial Preises

Projekt „Venusgarten“, Willendorf, Neubau Dachgeschoß Volker Dienst und Christoph Feldbacher.
Auszeichnungen/Wettbewerbe
01.04.2016

Im Rahmen einer Kick-off-Veranstaltung im Schloss Wolkersdorf Anfang März wurde der Velux-Active-House-Award, ein länderübgereifender Studentenwettbwerb, offiziell gestartet.

Werbung