Direkt zum Inhalt
Die Gemeinde Fließ in Tirol hat mit dem neuen Gemeindezentrum samt Ordination, Tourismusbüro, Post, Supermarkt, Jugendzentrum und Wohnungen den Ortskern und die Bürgerbeteiligung gestärkt. Fließ hat 2016 den LandLuft Baukultur­gemeinde-Preis und den Europäischen Dorferneuerungspreis erhalten.
Coverstory

Viele ländliche Gemeinden haben in den vergangenen Jahrzehnten Infrastruktur verloren und ihre Ortskerne vernachlässigt. Die Folge sind Abwanderung und Pessimismus bei den verbliebenen Bewohnern. Eine Baukultur im ländlichen Raum, die Landschaft, Kultur und Tradition eines Ortes begreift und in die heutige Zeit trägt, kann dieser Stimmung entgegenwirken, zeigen Beispiele.

von Sonja Bettel


Werbung

Weitere Artikel

Feiern stärkt die Bürogemeinschaft und prägt das Image – LOVE im „Wilden Mann“ in Graz.
Coverstory
05.11.2018

Wenn Architekten in die Rolle der Bauherren schlüpfen und Räume nicht nur zum Arbeiten, sondern auch zum kulturellen Austausch, zum Kochen, gemeinsamen Essen, zum Chillen, zum Präsentieren und zum ...

„Nichtwirkung auf den Stadtkern“, gesehen von Nordwesten, Kreuzung Schubertring und Rosenbursenstraße, gesehen Richtung Marxergasse, Universität für angewandte Kunst und des stadträumlichen Hochpunkts Justizzentrum Wien-Mitte (Ortner + Ortner Baukunst, 2003), 1010 Wien
Coverstory
27.09.2018

Steigen die Zimmertemperaturen dauernd über 25º Celsius, dann ist bei Kokosfett der Wechsel des Aggregatzustands von fest auf flüssig zu beobachten, der es wie das Wasser dafür prädestiniert, ...

Hochpark auf der Überplattung des ÖBB-Gleisbandes der Franz-Josefs-Bahn.
Coverstory
03.07.2018

Das Ergebnis des Realisierungswettbewerbs „Althan Quartier, 1090 Wien“ der „6B47 Althan Quartier Projektentwicklungs GmbH“ ist nun endlich öffentlich ausgestellt*. Der erstgereihte Entwurf, ein ...

Zukunftsszenarien zur Entwicklung der Baukultur in Österreich vor. Szenario National
Coverstory
26.06.2018

Am 25. April wurde dem Nationalrat der dritte Österreichische Baukulturreport vorgelegt. Anders als seine beiden Vorgänger weicht dieser von der Konvention des Zusammentragens von Fakten und ...

Die pneumatische Plastik, das "Gelbe Herz" von Haus-Rucker-Co
Coverstory
16.05.2018

Jede Generation an Architekturschaffenden erfindet sich neu. Aber was hat junge Architekten motiviert und angetrieben, ihr eigenes Atelier zu eröffnen? Und ist der Sprung in die Selbstständigkeit ...


Werbung

Weitere Artikel

Unter der Nordbergbrücke, 1090 Wien, Februar 2018
Coverstory
18.04.2018

Zu den konstituierenden Merkwürdigkeiten der Wiener Stadtanlage gehört die Autonomie des Fernbahnsystems vom Stadtbahn- und U-Bahn-System. Sie hat historische Ursachen. Und man muss kein großer ...

Österreichisches Bauzentrum, Wien, Österreichischer Wirtschaftsverlag, 1967–1990
Coverstory
14.12.2017

Als Ende 1967 unter der Schirmherrschaft des Österreichischen Bauzentrums die erste Ausgabe des bauforum als eine „neue österreichische Baufachzeitschrift“ erschien, befand sich nicht nur die ...

Coverstory
13.12.2017

„Leerstand ab Hof!“, lautete das Thema der Mitte Oktober in Osttirol veranstalteten 6. Öster­reichischen Leerstandskonferenz, die in diesem Jahr kreative Strategien und Konzepte für einen Umbau ...

Temporäre Ersatzbauten für das Parlament, Pavillon Burg, auf den Fassaden Zitate der Bundesverfassung, der UN-Menschenrechtskonventionen, der Charta der Grundrechte der EU, gesehen Richtung Ballausplatz, Heldenplatz, Wien 1,  September 2017
Coverstory
02.10.2017

Prüfsteine zur Nationalratswahl 2017: Eine sorgsame stadt- und landschaftsräumliche Entwicklung ist langfristig eine der wichtigsten Ressourcen für ein gedeihendes Gemeinwesen. Diese Erkenntnis ...

MUCEM, Musée des civilisations de l’Europe et de la Méditerrannée von Rudy Ricciotti in Marseille, eröffnet zum Kulturhauptstadtjahr 2013
Coverstory
18.09.2017

Europäische Kulturhauptstadt zu sein bedeutet, einen immensen Aufmerksamkeitszuwachs. Zwei Städte in Österreich haben bereits diesen Titel getragen, Graz im Jahr 2003 und Linz im Jahr 2009. Die ...