Direkt zum Inhalt
Nach dem rüden Aus für den EU-weit ausgeschriebenen Architektenwettbewerb zum Neubau des Management Centers in Innsbruck (MCI) gehen die Auseinandersetzungen in die nächste Runde.
Coverstory

Eine unendliche Geschichte - Die Auseinandersetzungen um einen Neubau gehen in die nächste Runde. Nach dem rüden Aus für den internationalen Architektenwettbewerb ist nun mittlerweile der von Turbulenzen begleitete wettbewerbliche Dialog angelaufen.

von Gretl Köfler


Werbung

Weitere Artikel

Coverstory
04.11.2019

Flughafenschafe und Indoor-Gärten: Städte haben das Potenzial, für alle etwas zu bieten – aber nur dann, wenn sie auch von ­allen gestaltet werden. Viele urbanistische Analysen, von Jane Jacobs ...

Baukultur betrifft nicht nur professionelle Planer, sondern alle Menschen, die mit gebauter Umwelt konfrontiert sind. Es geht nicht um Geschmacksdiktat, sondern darum, die Prozesse des Miteinanders zu stärken.
Coverstory
21.10.2019

Keine Frage, der Begriff „Baukultur“ hat im deutschsprachigen Raum seit den späten 1990er Jahren Hochkonjunktur. Die Deutsche Bundesstiftung Baukultur, in Österreich die  Plattform ...

Nibelungenbrücke über die Donau, an einem sehr klaren, sonnigen, „chaordischen Tag“; für den städtebaulichen Beobachter erscheint Linz nicht nur vom Sky Loft als eine durchaus „chaordische“ Stadt mit hohen Potenzialen für zukünftige Architekturwettbewerbe; Blick nach Norden zum „Ars Electronica Center Linz“, 17. Mai 2019.
Coverstory
03.07.2019

Politische Programme bedürfen zu ihrer Umsetzung der Reflexion in den herrschenden Verhältnissen; deshalb finden Parteitage statt. Fundamentale Regelwerke, die teilweise die Form von ...

Das boomende „Greenwashing“ internationaler Konzerne wurde in den letzten Jahren immer häufiger entlarvt. In Politik, Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklung dagegen funktioniert es noch recht gut, sich umweltfreundlich zu geben, ohne wirklich etwas zu ändern.
Coverstory
31.05.2019

Es ist seit Jahren das Topthema in fast allen Bereichen unserer Gesellschaft, abgesehen von der Politik: das Klima. Ihm waren jüngst auch die österreichweiten Architekturtage gewidmet. Was, wie ...

„Es geht nicht an, den Ausbau einer Großstadt dem blinden Zufall und der völligen künstlerischen Impotenz zu überlassen oder dem erbärmlichsten Grundwucher auszuliefern.“ (Otto Wagner, 1911 in „Die Großstadt“)
Coverstory
20.05.2019

Ein ganzes Jahr lang feierte Wien seinen Jahrhundert-Architekten. Mit dem Wien Museum, dem MAK und dem ­Hofmobiliendepot würdigten gleich drei Ausstellungshäuser das umfangreiche Œuvre Otto ...


Werbung

Weitere Artikel

Die Gemeinde Fließ in Tirol hat mit dem neuen Gemeindezentrum samt Ordination, Tourismusbüro, Post, Supermarkt, Jugendzentrum und Wohnungen den Ortskern und die Bürgerbeteiligung gestärkt. Fließ hat 2016 den LandLuft Baukultur­gemeinde-Preis und den Europäischen Dorferneuerungspreis erhalten.
Coverstory
27.03.2019

Viele ländliche Gemeinden haben in den vergangenen Jahrzehnten Infrastruktur verloren und ihre Ortskerne vernachlässigt. Die Folge sind Abwanderung und Pessimismus bei den verbliebenen Bewohnern. ...

Lange galten Österreichs „Ortskaiser“ als Mitverursacher der Zersiedlung und Verhüttelung des Landes. Mittlerweile aber haben viele Bürgermeister die Notwendigkeit einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung erkannt, können mit ­kommunalpolitischen Maßnahmen aber nur bedingt zu einem Wandel beitragen.
Coverstory
27.02.2019

Die wesentlichen Weichenstellungen für die Siedlungs- und Verkehrsentwicklung erfolgen weniger durch die Planungspolitik als durch Gesetze, Förderungen, Steuern und Abgaben, die auf den ersten ...

Ausstellung „Roland Rainer. (Un)Umstritten“, Bild: Architekturzentrum Wien.
Coverstory
17.12.2018

Die Figur des Architekten, Stadtplaners, Raumautors, Architekturlehrers und Disziplinenmahners Roland Rainer lässt niemanden, der sich für Österreich und weit darüber hinaus für die Architektur im ...

Feiern stärkt die Bürogemeinschaft und prägt das Image – LOVE im „Wilden Mann“ in Graz.
Coverstory
05.11.2018

Wenn Architekten in die Rolle der Bauherren schlüpfen und Räume nicht nur zum Arbeiten, sondern auch zum kulturellen Austausch, zum Kochen, gemeinsamen Essen, zum Chillen, zum Präsentieren und zum ...

„Nichtwirkung auf den Stadtkern“, gesehen von Nordwesten, Kreuzung Schubertring und Rosenbursenstraße, gesehen Richtung Marxergasse, Universität für angewandte Kunst und des stadträumlichen Hochpunkts Justizzentrum Wien-Mitte (Ortner + Ortner Baukunst, 2003), 1010 Wien
Coverstory
27.09.2018

Steigen die Zimmertemperaturen dauernd über 25º Celsius, dann ist bei Kokosfett der Wechsel des Aggregatzustands von fest auf flüssig zu beobachten, der es wie das Wasser dafür prädestiniert, ...