Direkt zum Inhalt
Clemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die PresseClemens Fabry / Die Presse

Donau City: Street Art Days

09.10.2019

Im Rahmen der D-City-Streetart Days können Besucher in der Donau-City bei freiem Eintritt erstmals Streetart zum Angreifen erleben.

In den Metropolen dieser Welt gehört die gegenwärtige Kunst im öffentlichen Raum bereits zum Stadtbild. Sie macht Cities bunter und lebendiger. Außerdem wird der öffentliche Raum neben dem Zuhause und der Arbeit als drittem Ort immer stärker genutzt: Draußen wird zum neuen Drinnen. Immer mehr Menschen fühlen sich daher dazu eingeladen, diesen Bereich individuell und künstlerisch zu gestalten.

Welche Rolle spielt Streetart für die Gestaltung urbaner Räume in modernen Großstädten? Welche Anreize können geschaffen werden, um neue Stadtteile wie die D-City zu erleben und zu beleben? Wie gestaltet sich der Entstehungsprozess eines Streetart-Kunstwerks? Und wie soll das Areal neben Kunstveranstaltungen zukünftig noch genutzt werden?

Für die Beantwortung dieser & weiterer spannender Fragen stehen Bernd Püribauer, österreichischer Künstler, bekannt durch seine Zeichnungen in „Falter“ und „Wiener“, ausgezeichnet u.a. mit dem Deutschen Cartoon-Preis und dem Nestroy-Preis (für Bestes Bühnenbild), Patrick Püribauer, österreichischer Künstler und vor einigen Jahren Weltmeister im Graffiti, Ingenieur Wolfdieter Jarisch, Gesellschafter und Vorstandsmitglied der S+B Gruppe AG sowie Erwin Gröss, Geschäftsführer Strabag Real Estate Österreich, zur Verfügung.

Von 17. bis 19. Oktober 2019,  von 11 bis 17 Uhr

Donau-City, Wien
Platz der vereinten Nationen
1120 Wien

Mehr Informationen: www.vienna.at

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung
Werbung