Direkt zum Inhalt
Design Offices Design Offices Design Offices

Ein Büro zum Wohlfühlen

05.04.2018

Als Deutschlands führender Coworking-Anbieter bietet Design Offices auch in Köln flexible Arbeitsplätze der Premium-Klasse. Um dem Anspruch stetig möglicher Veränderungen gerecht zu werden, wurden hier etwa Teppichfliesen von Carpet Concept eingesetzt.

Helle, offene Räumlichkeiten, gemütliche Sitzgruppen, Zimmerpflanzen und Bücherregale vermitteln schon beim Betreten des Standorts eine fast gemütliche Atmosphäre: Hier entstand viel Raum für konzentriertes Arbeiten, kreative Ideen und angeregten Austausch. Unter dem Stichwort „New Work“ erlebt man eine neue Arbeitskultur mit flexiblen Arbeitsplätzen in echter Wohlfühlatmosphäre. Michael Schmutzer, geschäftsführender Gesellschafter von Design Offices, erklärt: „Kreativität entsteht im Zwischenraum. Für neue Ideen braucht man eine inspirierende Umgebung und Räume, in denen sich das Denken in alle Richtungen entfalten kann. Diese findet man bei uns.“                            

Neue Arbeitswelten

Die Gestaltung der entsprechenden Räume für die neue Arbeitskultur gestaltete das Büro für Innenarchitektur Brandherm + Krumrey mit Sitz in Köln und Hamburg, das bereits bei der Realisierung der Design-Offices-Standorte in München, Stuttgart, Hamburg, Berlin und Frankfurt federführend war. Innenarchitektin Sabine Krumrey zeigt sich von einer „kompletten Umstellung aller bisherigen Ansätze von Arbeitswelten“ überzeugt. Das bedeutet für die Innenarchitektur, dass sich Räume dem Menschen und dessen Arbeitsweise anpassen, nicht umgekehrt. Zu diesem Konzept der neuen Arbeitswelten gehören Produkte, die flexibel an Veränderungen und Bedürfnisse angepasst werden können und variabel angelegt sind, wie die neuen Teppichfliesen von Carpet Concept: ein Grund, sich für die Carpet-Concept-Teppichfliese „Slo“ mit Akustikvlies als Bodenbelag zu entscheiden, der sich durch eine charakteristische Struktur und Langlebigkeit auszeichnet.

Design Offices bieten Büro- und Coworking-Arbeitsplätze ebenso wie Tagungsräume und Eventflächen. „Weil hier immer wieder Umbauten nötig sind, eignen sich unsere Teppichfliesen sehr gut für die Ausstattung der Standorte“, so Matthias Quinkert, Geschäftsführer von Carpet Concept. Innenarchitektin Sabine Krumrey setzte auch auf das Design der Teppichfliesen von Carpet Concept, denn die Kombinationen der Teppichfliesen aus Form, Struktur und Farbe lassen einen hohen gestalterischen Anspruch zu.

Akustik und Design als Mehrwert

Gute Gestaltung und Akustik sind Design Offices wichtig. „Der Teppichboden kann für die Akustik im Bereich der mittleren und hohen Frequenzen viel leisten, weil er durch die richtige Rückenausstattung eine sehr gute Absorption bietet“, erklärt Quinkert. Die in Köln geschaffenen flexiblen Büro- und Coworking-Lösungen lassen nun jedenfalls ungestörte Gespräche, ruhiges Arbeiten sowie einen entspannten Austausch zu.

 

Carpet Concept
Objekt-Teppichboden GmbH
Bunzlauer Straße, D-33719 Bielefeld
T: (00 49 521) 924 59-0
E: info@carpet-concept.de
I: www.carpet-concept.de

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Grid Work Drop In: ein raffinierter Designer-Tisch für dynamische Arbeitsumfelder. 
Office
05.04.2018

Vom Brainstorming mit Kollegen und spontanen Meetings über Präsentationen bis hin zum gemeinsamen Mittagessen – für eine ganze Reihe von Aktivitäten, die Zusammenarbeit und Wissensaustausch zum ...

Die Pendelleuchte fügt sich harmonisch in das kühl-rationale Ambiente ein. 
Lichttechnik
05.04.2018

Beim Brose-Verwaltungsgebäude in Bamberg gehen Architektur und Lichtlösung eine gelungene Symbiose ein. Dabei betont vor allem die Pendelleuchte „Slotlight infinity“ von Zumtobel mit ihrer 5,50 ...

Der Konferenzstuhl giroflex 656 überzeugt mit seinem Design.
Office
05.04.2018

Gekonnt vereint der Stuhl giroflex 656 Ästhetik mit Hightech und sorgt dabei auch noch für den nötigen Sitzkomfort und individuelle Anpassungsmöglichkeiten: ideale Voraussetzungen für ein ...

Auszeichnungen/Wettbewerbe
10.09.2013

So hoch war die Beteiligung am diesjährigen „Best Architects Award“ noch nie: insgesamt wurden 455 Arbeiten eingereicht. Darunter Projekte aus Österreich, Deutschland, Schweiz und Italien.

News
01.08.2013

Das Wiener Büro Holodeck architects geht als Sieger des EU-weit, nicht-offenen Realisierungswettbewerbs zum Neubau des Österreichischen Botschaftsgebäudes und Konsulats in Bangkok hervor und ...

Werbung