Direkt zum Inhalt
Advertorial

Fassade neu erleben

15.12.2019

 Münchener Großprojekt KAP WEST glänzt mit hochwertiger Gebäudehülle aus DEKTON®

Für das außerordentliche Bürogebäude KAP WEST im zentral gelegenen Münchener Quartier „Am Hirschgarten“ fand sich mit der ultrakompakten Oberfläche DEKTON® by Cosentino die perfekte Lösung zur Gestaltung einer urbanen, hochtechnologischen und architektonisch anspruchsvollen Fassade. Das Material überzeugte die Planer aufgrund zahlreicher Produkteigenschaften, die dem Einsatz auf 12.600 qm Fläche mehr als gerecht werden.

Mit der Fertigstellung von KAP WEST wird Ende 2019 die auffälligste Landmarke der Umgebung rund um die Friedenheimer Brücke gesetzt. Die beiden U-förmig angelegten Sockelgebäude muten mit ihrem je 53 bzw. 60 m hohen Turm wie ein monumentales Kap an. Der höhere Südturm stellt mit seinem überkragenden Block – aufgesetzt in raffinierter Gegendrehung – den Eyecatcher des Ensembles dar. Bei einem derart exponierten Objekt galt es eine Fassadelösung zu finden, die zum einen urban aufgeschlossen wirkt, zum anderen jegliche Anforderungen an eine topeffiziente Außenhaut erfüllt. Hier fiel die Wahl auf die ultrakompakte Oberfläche DEKTON® in der Farbvariante Keon. Inspiriert durch die Optik und Textur von Beton greift diese den Spirit der städtischen Umgebung auf, transportiert aber zugleich eine ganz eigene, expressive Note. Vor allem aber überzeugte DEKTON® die Planer aufgrund der technischen Eigenschaften. Walter Schelle, verantwortlicher Architekt bei HPP: „Eine schlagfeste Oberfläche mit extremer Witterungsresistenz und hoher mechanischer Widerstandsfähigkeit ist Grundvoraussetzung für eine langlebige Fassadenverkleidung. Dies bringt DEKTON® zu 100 Prozent mit.“ Weiterhin garantieren die Platten Farb- und Froststabilität, hohe Fleckenresistenz und Kratzfestigkeit. Gepaart mit der UV-Beständigkeit entsteht ein homogener Fassadenlook mit langanhaltender Farbbrillanz. Dekton® verfügt dazu über die höchste Brandschutzklasse A1.

www.cosentino.com/de/www.dekton.de , www.kap-west.de

Weiterführende Themen

Die Form der Hütte der Tiroler Dreiplus Architekten ist das Resultat der Funktion.
Aktuelles
16.01.2020
Ressourcenschonendes Bauen im hochalpinen Bereich und qualitativ hochwertige und ansprechende Architektur sind schon längst kein Gegensatz mehr. Wie der Neubau der Seethalerhütte im ...
Rückblick: Podiumsdiskussion in der Seestadt Aspern über nachhaltiges Bauen
Aktuelles
15.01.2020

Unter dem Titel „Architektur versus Nachhaltigkeit? Eine Standortbestimmung“ lud die Wien 3420 AG am 5. Dezember 2019 ein zu einem Gespräch über Konzepte ökologischer Architektur sowie die ...

The Hooded Cabin am Imingfjell, Norwegen von Arkitektvaerelset
Aktuelles
15.01.2020

Auch dieses Jahr sucht das deutsche Architektur-Magazin „Häuser“ im Rahmen eines Architekturwettbewerbs die nachhaltigsten Gebäude Europas.

Das neue Buwog Kunden- und Verwaltungszentrum in Wien
Bauzustand
08.01.2020

Am Rande des gründerzeitlichen Rathauskarrees inmitten imposanter Baustrukturen des 19. Jahrhunderts wird derzeit eine Baulücke geschlossen. Anstelle des hier einst errichteten, nach außen ...

Die österreichische Botschaft in Bangkok von Holodeck architects ist ein Paradebeispiel energieeffizienten Bauens.
Planen
08.01.2020

Die österreichische Botschaft in Bangkok sorgt im doppelten Sinne für ein gutes Klima: Das 2017 eröffnete Gebäudeensemble der Botschaft und des Konsulats der Republik Österreich in  der ...