Direkt zum Inhalt
Royal Mosa

Fliesen ohne Abfall

03.04.2018

Dass ökologisches Produzieren für den Keramikfliesenhersteller Mosa aus Maastricht keine Sache des Bekenntnisses, sondern der Praxis ist, wurde durch die Verleihung des Architect’s Darling Cradle to Cradle Award erneut bestätigt.

Die Grundidee von Cradle to Cradle, einem Wirtschafts- und Innovationskonzept entwickelt von ­Michael Braungart und William ­McDonough, ist es, nützlich zu sein und nicht nur weniger schädlich. Da macht es Sinn, dass sich das niederländische Unternehmen, das sich in seinem gesamten Entwicklungs- und Herstellungsverfahren an die Cradle-­to-Cradle-Grundsätze hält und sich für Nachhaltigkeit einsetzt, gegen die starke Konkurrenz 19 teilnehmender Marken durchsetzen konnte. „Es entstehen dort einfach Produkte, die so viel mehr Qualität haben als anderswo. Die Mosa-Fliesen sind bei Weitem die saubersten Fliesen, die es auf der Welt gibt“, so Jurymitglied ­Michael Braungart, der den Architect’s Darling Mosa übergab. Als positiv sieht Braungart auch, dass Mosa die Inhaltsstoffe der Fliesen nennt, anstatt sie für ihre geringe Belastung zu rühmen und dabei positiv definiert, was die Produkte enthalten. Cradle-to-Cradle-Produkte sind im Durchschnitt 20-mal kostengünstiger als jene, die herkömmlich hergestellt werden. Kläranlagen werden überflüssig, weil die Materialien für die Biosphäre geeignet sind und keine giftigen Schwermetalle mehr abbauen müssen. Jedes Material, das Mosa verwendet, kann in die Biosphäre bzw. in die Technosphäre zurückgehen. Mosa-Fliesen tragen außerdem zu nachhaltigen Gebäudezertifikaten bei.

 

Royal Mosa
Meerssenerweg 358, NL-6224 AL Maastricht
T: (00 31 43) 368 94 44
E: support@mosa.nl
I: www.mosa.com

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Die Teppichfliese Conscient verbessert die Luftqualität und ist perfekt modular kombinierbar.
Boden/Wand/Decke
20.03.2019

Produkte für innovative Raumkonzepte stehen bei Interface, dem weltweit agierenden Hersteller textiler, modularer sowie elastischer Bodenbeläge, die sich harmonisch miteinander kombinieren lassen ...

Eiche Vulcano Medium Breitendiele von mafi, gebürstet naturgeölt.
Boden/Wand/Decke
03.04.2018

Offenheit im Wohnbereich erfreut sich schon lange großer Beliebtheit und eröffnet auch für die Gestaltung des Bodens neue Möglichkeiten und Stilmittel.

Neue Naturmaterialien für Putze (Hanf, Tee, Kaffee etc.); ­Haselhof in Sarleinsbach; Kalkbrennofen am Haselhof; ­Initiator und Geschäftsführer von Ecoforma, Alfred Ruhdorfer.
Planen
25.07.2016

Die Bauwirtschaft ist an sich träge, Innovationen sind schwer durchzusetzen und das Prädikat „Nachhaltigkeit“ oft mehr Wunsch und Gedanke als Gütesiegel.
 

Bildung
22.07.2013

„Zu arm, um nachhaltig zu wohnen?“ – diese Frage stellten sich Experten im Rahmen der 16. Podiumsdiskussion der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten.

Bildung
11.06.2013

Für die Stadt der Zukunft bietet Holz ideale Voraus­setzungen. Seine Chancen und Potenziale werden am 13. und 14. Juni bei einem Symposium an der Universität Stuttgart erörtert.

Werbung