Direkt zum Inhalt
Advertorial

Halio Tageslichtsystem: Die Bedeutung schaltbarer Gläser für die Umsetzung der neuen Tageslichtnorm EN 17037

31.10.2019

Die neue Tageslichtnorm EN 17037 empfiehlt vor allem Verglasungen mit geringer Transmission oder elektrochrome Verglasungen, die im gedimmten Zustand nur noch eine sehr geringe Lichttransmission erlauben. Sie werden neben herkömmlichen Beschattungssystemen als geeigneter Blend- und Sonnenschutz empfohlen.

Lichtmanagement ist Sonnenschutz plus Komfort plus Energieeffizienz

Ungetönt weisen Halio Gläser einen Lichtdurchlassgrad von 65 % auf, mit einem Farbwiedergabeindex von
97 % im klaren Zustand sind sie komplett farbneutral und zeigen auch bei fortschreitender Grauabtönung weder einen unnatürlichen Blaustich noch Raster oder sprunghafte Verläufe auf. In weniger als drei Minuten können Halio Gläser auf einen minimalen Lichtdurchlassgrad von 2 % gedimmt werden, das Halio Glas-System ist mit Abstand das derzeit schnellste am Markt. Abhängig vom Glasaufbau erreichen Halio Gläser Ug-Werte von bis zu
0,6 W/(m2K). Die Halio Steuerung hält den Tageslichteinfall automatisch auf einem Optimum und kann daher bis zu 22 % der Kosten für Klimatisierung und Heizung einsparen. Halio empfiehlt sich somit für alle nachhaltigen Bauprojekte, egal ob nach Passivhaus-, BREEAM oder LEED-Standard.

Den hohen Automationsgrad gewährleistet die Halio Cloud. Sie kommuniziert mit allen gängigen Gebäudeautomationssystemen und somit ist die Halio Cloud bestens für die Anwendung der EN 17037 gerüstet. Es können sowohl individuelle Vorlieben als auch geografische Lage, Ausrichtung der Fassaden und Witterungsbedingungen in dem Tageslichtmanagement von Halio berücksichtigt werden.

Mehr Informationen unter: www.halioglass.eu/de

Weiterführende Themen

Buchtipps
13.12.2019

Ein neues Buch gibt nun Einblick in die Gefühlswelt des großen Architekten.  Erstmals werden seine Tagebücher publiziert, die Einblicke in seine obsessive Leidenschaft für seine um 18 Jahre ...

Blick in die Ausstellung mit den Möbeln von Wilkhahn
Aktuelles
13.12.2019

Die am 13. November in Bad Münder eröffnete Sonderausstellung der Büroherstellers Wilkhahn zeigt Transformationen wesentlicher Ideen und Impulse aus dem Bauhaus über die Zusammenarbeit mit der HfG ...

Familienwohnbau „Junges Wohnen“, 2017, Mizzi-Günther-Weg 1, 1211 Wien, mit 87 Wohnungen
Planen
10.12.2019

Das Wiener Architekturbüro Duda Testor befasst sich theoretisch und praktisch mit der Frage: Wie gestalten sich in Zukunft Wohnräume? Das Thema kreist um Neuerungen und Variantenreichtum, muss ...

Yasmeen Lari
Gespräche
10.12.2019

Yasmeen Lari war in ihrem früheren Leben Pakistans Star-Architektin. Sie plante Bauten wie das Headquarter für die Ölgesellschaft Pakoil in Karachi und war Pionierin des Brutalismus. Inzwischen ...

Die Linzer Stadtautobahn A 7, gesehen von der Einhausung Bindermichl. Das Bild entstand 2009 im temporären Bauwerk des Projekts „BELLEVUE. Das gelbe Haus“. Linz war damals Kulturhauptstadt. Und wann kommt die Klimahauptstadt
Coverstory
09.12.2019

Es ist Zeit für eine grundlegend andere Mobilität. Zeit, die automobilen Dogmen des vorigen Jahrhunderts hinter sich zu lassen. Linz, Herz des zweitgrößten Ballungsraums und eines der ...