Direkt zum Inhalt
Miriam RaneburgerBeneNathan Murrell Photography

Hollenegger Designgespräche

26.08.2020

Ein gemeinsames Best-Practice-Beispiel stellen neun Kreative und neun Wirtschaftstreibende im Rahmen der Hollenegger Designgesprächen am 22. und 23. September auf Schloss Hollenegg for Design vor und erzählen, wie die richtige Gestaltung zum wirtschaftlichen Erfolg des Produktes führte.

Der „Fine Dining Chair“ als edles Markenzeichen für ein gehobenes Restaurant, ein Pistenleitsystem, das Schifahrer mit Farbcodes und Piktogrammen unkompliziert durchs Schivergnügen navigiert, ein moderner Bürostuhl von Bene und der Prozess, wie man einen besseren Rückenprotektor für Mountainbiker entwickelt, sind nur vier der Erfolgsbeispiele für die kongeniale Zusammenarbeit von Design und Wirtschaft, die im Rahmen der Hollenegger Designgespräche vorgestellt werden.

Sie beweisen, dass gutes oder schlechtes Designlängst keine Geschmacksfrage mehr ist. Denn ganz gleich, an welchem Punkt sich die Entwicklung einer Dienstleistung oder eines Produkts gerade befindet, Design kann und wird den entscheidenden Unterschied machen.

Die wirtschaftliche Perspektive

Wie läuft eine solche Zusammenarbeit aus Sicht der Wirtschaftsunternehmen ab? Diese Frage erörtern unter anderem der bekannte Haubenkoch Konstantin Filippou, der Sportartikel-Hersteller Markus Zanier (Zanier Sport), Michael Fried von Bene Büromöbel sowie Unternehmer Kees Hoogendoorn von Keestrack jeweils im Duo mit den beteiligten Kreativen und Designern wie Thomas Feichtner, Martin Mostböck und Georg Wanker über Entstehungsprozesse und Design Thinking als Mindset.

Sorgt Kreativität für Krisensicherheit? Die aktuelle wirtschaftliche Situation kommt in der diesjährigen Veranstaltung natürlich ebenso zur Sprache, schließlich ist Kreativität ist der Rohstoff der Innovation. Und das war bereits immer so, nicht nur in Krisenzeiten. Denn was die Krise schärft, ist die Wahrnehmung für gute Gestaltung.

22. und 23. September 2020 ab 13.45 Uhr

Schloss Hollenegg for Design, Hollenegg 1
8530 Schwanberg

Neun Design-Talks mit Kreativen und Wirtschaftreibenden sowie ihrem gemeinsamen Best-Practice-Beispiel dafür, wie die richtige Gestaltung zum wirtschaftlichen Erfolg führt

Die Teilnehmer der Hollenegger Designgespräche 2020 und ihre Projekte:

  • „Fine Dining Chair – ein Sessel als edles Markenzeichen“ mit Martin Mostböck (Wien) & Konstantin Fillipou (Wien)
  • „mutamo: die One-Stop-Plattform für Designerinnen und Designer“: Über eine Online-Verkaufsplattform für erste Ideen, Machbarkeitsprüfung und Kostenschätzung bis hin zum Vertrieb mit Benjamin Pernthaler (zweithaler, Graz) & Markus Tragner (mtdesign Tischlerei, Zeltweg)
  • „Intelligentes Design zur Orientierung“: Über ein modernes und sicheres Pistenleitsystem für ein Skigebiet im Hochgebirge mit Christian Lunger (motasdesign, Kematen in Tirol) & Sebastian Schweiger (Saalbacher Bergbahnen, Saalbach)
  • „Schweres Gesteins-Gerät – neu gedacht“: Rainer Atzlinger (RDD design network, Ried/Traunkreis) & Kees Hoogendoorn (Keestrack, Bilzen/Belgien)
  • „STUDIO – das Büromöbel der Zukunft“: Thomas Feichtner (Studio Thomas Feichtner, Wien) & Michael Fried (Bene Büromöbel, Waidhofen/Ybbs)
  • „Mit Bionik und 3D-Druck die Wirbelsäule schützen“: Wie man sichere Protektoren für Mountainbiker entwickeln kann, Peter Schreckensberger & Thomas Saier (beide EDERA SAFETY, Lebring)
  • „Das E-Kart der Zukunft für Bergsport & mehr“: Georg Wanker (GWID – Georg Wanker Industrial Design, Graz) & Gerald Wodl (WODL GmbH, Gloggnitz) & Harald Schmid (4a engineering, Traboch)
  • „Berg, Sport und Leidenschaft in Design gegossen“: Über das Produktdesign der Sportartikelmarke bis hin zum gesamten visuellen Auftritt, Lukas Jungmann (Aberjung – Büro für Gestaltung, Lienz) & Markus W. Zanier (ZANIER Sport, Innsbruck)
  • „Why innovate? Die Zukunft der Mobilität ist im Idealfall eine Reise zu uns selbst“: Ausgeklügelte Interieur-Lösungen für Transportsysteme wie zum Beispiel den Bahnbereich, Maria Traunmüller (moodley industrial design, Wien) & Werner Pumhösel (Seisenbacher)

Details unter: https://www.cis.at/event/hollenegger-designgespraeche-2020/

Organisiert wird die Veranstaltung von der Creative Industries Styria in Kooperation mit Schloss Hollenegg for Design, designaustria, dem Holzcluster Steiermark und dem WEI SRAUM. Designforum Tirol.

http://www.cis.at

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Der Ausstellungsbereich des New Design Museums München beeindruckt durch die großzügige Form eines Amphitheaters.
Aktuelles
03.06.2020

„Thonet & Design“ geht in die Verlängerung: Die Ausstellung rund um die Thonetschen Pionierleistungen wird bis Juni 2021 in der Münchener Pinakothek der Moderne zu sehen sein.

Aktuelles
29.05.2020

Die Ausstellung „Walden“ im Schloss Hollenegg for Design kann noch bis 30. Mai virtuell von Zuhause aus besichtigt werden und bringt auf diese Weise ein Stück Wildnis in den vom Homeoffice ...

Aktuelles
11.10.2019

Im Rahmen der Ausstellung „Moving to Mars“ beleuchtet das Design Museum London, welchen Herausforderungen sich Wissenschaftler und Designer bei der Reise zum Mars in Zukunft stellen müssen.

Aktuelles
28.06.2019

Mit einer hervorragenden Bilanz ging am Freitag, den 24. Mai 2019, die interzum, welche als Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau gilt, in Köln zu Ende. Alle zwei Jahre zeigen hier die ...

Der Designmonat Graz findet heuer von 11. Mai bis 09. Juni statt.
Aktuelles
23.04.2019

Für 31 Tage lässt sich in Graz die Welt des Designs erleben. Die UNESCO City of Design sorgt vom 10. Mai bis 9. Juni mit einem dichten Programm und internationalem Flair für einen bunten Monat. ...

Werbung