Direkt zum Inhalt
Initiative DenkmalschutzInitiative DenkmalschutzInitiative DenkmalschutzInitiative Denkmalschutz

Initiative Denkmalschutz

23.04.2019

Der ehemalige Heurige Stelzer, ein ebenerdiges Doppelgiebelhaus in der Sieveringer Straße, war ein bauliches Paradebeispiel für die Sieveringer Winzerkultur. Vor Kurzem wurde nun ein Großteil des Gebäudes abgerissen. 

Das Haus war ein Symbol für den Wiener Heurigen und für das dörfliche Leben in den ehemaligen Wiener Vororten. Vielfach fotografiert fand das in Schönbrunner Gelb gestrichene Gebäude, zahlreiche Verwendung in Werbung sowie als Kulisse für Film- und Fernsehaufnahmen. Bereits 2014 versuchten Anrainer vergeblich das Bundesdenkmalamt von einer Unterschutzstellung, des größtenteils aus dem 18. Jahrhundert stammenden Baus, zu überzeugen. 

Lange war das Haus zum Verkauf ausgeschrieben, bevor vor einigen Wochen zu etwa 75 Prozent des südöstlich gelegenen Traktes des Doppelgiebelhauses abgerissen wurde. Immer wieder werden in Wien historisch bemerkenswerte Bauten - insbesondere in Döblinger Ortskernen - trotz bestehender Schutzzonen zum Teil massiv verändert und entstellt oder gänzlich durch Neubauten ersetzt. Groß kann auf der Parzelle Sieveringer Straße 251 nicht gebaut werden, denn der Flächenwidmungs- und Bebauungsplan lässt nur eine Bauhöhe von 4,5 Meter zu. Betrachtet man jedoch die direkte Nachbarbebauung und deren kreative Interpretation des Bebauungsplans, scheint rein theoretisch auch hier einiges an Baukubatur-Gewinn möglich. 

Die Bauordnungsnovelle im Juni 2018 war ein erster Schritt in die richtige Richtung. Doch nun ist es dringend an der Zeit, nicht nur Verbote und Beschränkungen auszusprechen, sondern auch Anreize für Eigentümer zu schaffen, damit diese ihren wertvollen Altbaubestand erhalten und restaurieren, anstatt diesen teilweise zu zerstören oder gar abzureißen, schlicht weil dies finanziell günstiger kommt.

http://www.initiative-denkmalschutz.at

Werbung

Weiterführende Themen

Minimum-Maximum-Werkstatt: Neue Sessel für das Reindorfgassenfest, 2016
Aktuelles
16.04.2019

Am 7. Mai gibt Mark Neuner Einblick in die Entstehungsgeschichte und den Kosmos des „mostlikely sudden workshop“ und stellt dabei auch sein gleichnamiges bei Park Books er­schienes Buch vor. 

Der „Little Beaver" (1983) stammt aus der Kartonmöbel-Kollektion von Frank O. Gehry.
Aktuelles
16.04.2019

Die Ausstellung "SIT - Stühle aus der Sammlung Franz Polzhofer" zeigt das Designforum Graz eine Auswahl von Sitzmöbeln internationaler Designer der letzten hundert Jahre. Der Kreative, Designer ...

Studierendenwettbewerb "Wohnkonzept der Zukunft"
Aktuelles
09.04.2019

Neben dem Schutz der Umwelt - der immer mehr Bedeutung erlangt - wächst parallel dazu auch das Bedürfnis für mehr Komfort und Sicherheit. Passend dazu startet der Finanzdienstleister Loyale Finanz ...

Serviced Apartment am Standort Campus-Vienna Biocenter.
Aktuelles
09.04.2019

In unmittelbarer Nachbarschaft zum künftigen Biologiezentrum der Universität Wien, im Stadtteil Neu Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk, wurde Anfang April der neue room4rent-Standort mit 148 ...

Blaha Visionstag am 25. April 2019
Aktuelles
09.04.2019

Am 25. April lädt das Büro Ideen Zentrum der Blaha Büromöbel Industrie GmbH zum Visionstag an ihren Standort nach Korneuburg ein. Unter dem Thema "Zukunftsoptimismus als Unternehmenskultur" ...

Werbung