Direkt zum Inhalt
Initiative DenkmalschutzInitiative DenkmalschutzInitiative DenkmalschutzInitiative Denkmalschutz

Initiative Denkmalschutz

23.04.2019

Der ehemalige Heurige Stelzer, ein ebenerdiges Doppelgiebelhaus in der Sieveringer Straße, war ein bauliches Paradebeispiel für die Sieveringer Winzerkultur. Vor Kurzem wurde nun ein Großteil des Gebäudes abgerissen. 

Das Haus war ein Symbol für den Wiener Heurigen und für das dörfliche Leben in den ehemaligen Wiener Vororten. Vielfach fotografiert fand das in Schönbrunner Gelb gestrichene Gebäude, zahlreiche Verwendung in Werbung sowie als Kulisse für Film- und Fernsehaufnahmen. Bereits 2014 versuchten Anrainer vergeblich das Bundesdenkmalamt von einer Unterschutzstellung, des größtenteils aus dem 18. Jahrhundert stammenden Baus, zu überzeugen. 

Lange war das Haus zum Verkauf ausgeschrieben, bevor vor einigen Wochen zu etwa 75 Prozent des südöstlich gelegenen Traktes des Doppelgiebelhauses abgerissen wurde. Immer wieder werden in Wien historisch bemerkenswerte Bauten - insbesondere in Döblinger Ortskernen - trotz bestehender Schutzzonen zum Teil massiv verändert und entstellt oder gänzlich durch Neubauten ersetzt. Groß kann auf der Parzelle Sieveringer Straße 251 nicht gebaut werden, denn der Flächenwidmungs- und Bebauungsplan lässt nur eine Bauhöhe von 4,5 Meter zu. Betrachtet man jedoch die direkte Nachbarbebauung und deren kreative Interpretation des Bebauungsplans, scheint rein theoretisch auch hier einiges an Baukubatur-Gewinn möglich. 

Die Bauordnungsnovelle im Juni 2018 war ein erster Schritt in die richtige Richtung. Doch nun ist es dringend an der Zeit, nicht nur Verbote und Beschränkungen auszusprechen, sondern auch Anreize für Eigentümer zu schaffen, damit diese ihren wertvollen Altbaubestand erhalten und restaurieren, anstatt diesen teilweise zu zerstören oder gar abzureißen, schlicht weil dies finanziell günstiger kommt.

http://www.initiative-denkmalschutz.at

Werbung

Weiterführende Themen

Bundesschule Aspern von fasch&fuchs Architekten: Blick vom Hannah Arendt Park
Aktuelles
11.11.2019

Die Europäische Kommission und die Fundació Mies van der Rohe laden am 14. November  zu Architekturführungen durch die Bundesschule Aspern von fasch&fuchs Architekten.

Auf dem Cover des neuen Buchs sudden workshop: Into the City in der Alten Post, Installation der Künstlergruppe R.E.P
Aktuelles
11.11.2019

Architektur in Progress lädt am 20. November zu einem Vortrag von „mostlikely“ in das „afo“ in Linz. Im Umgang mit hybriden Stadttypologien entwickelt mostlikely eigene, interdisziplinäre ...

Aktuelles
08.11.2019

Trauer und Bestürzung über den plötzlichen Tod von Univ. Prof.i.R. Dipl.-Arch. Christoph Luchsinger, der kurz nach seiner Pensionierung als Professor der TU Wien, am 6. November verstorben ist. ...

"Bla - Büro für lustige Angelegenheiten"
Aktuelles
24.10.2019

Das "Büro für lustige Angelegenheiten" lädt ein zu einer Nachtführung durch den Westbahnpark.

Space&Experience, MAK-Kunstblättersaal, Ausstellungsansicht
Aktuelles
03.10.2019

Noch bis zum 6. Oktober kann man im Rahmen der Ausstellung „Space & Experience“ im Kunstblättersaal des MAK anhand ausgesuchter Projekte einen Blick auf ausschließlich öffentlich nutzbare ...

Werbung