Direkt zum Inhalt
Gewinner Objektbau 2018: Croma Pharma von querkraft architekten ZT GmbH Wien

Internorm-Architekturpreis 2019

03.07.2019

Zum bereits fünften Mal - und erstmals international - zeichnet Internorm herausragende Architektur rund um das Fenster aus. Bis 18. August können Architekten und Planer Projekte einreichen.

Unter dem Motto „Fenster im Blick“ werden in den Kategorien „Privatbau“ oder „Objektbau“ eingereichte Projekte mit einem Preisgeld von je 2.000 Euro ausgezeichnet. Neu: Diese fünfte Auflage des Wettbewerbs wird international ausgeschrieben, Architekten und Planer aus aller Welt sind somit zur Teilnahme aufgerufen. Zugelassen sind zwischen 2012 und 2019 neu errichtete oder sanierte, fertiggestellte Projekte, die mit Fenster- und Türenlösungen von Internorm ausgestattet wurden. Die eingereichten Bauwerke werden von einer unabhängigen Fachjury bewertet, die anschließende Auslobung erfolgt durch Internorm. Die diesjährigen Jurymitglieder: Die Architekten Simon & Gregor Wakolbinger von (WAAX Architekten ZT GmbH, Linz), Architekt Peter Sapp (querkraft architekten ZT GmbH, Wien), Volker Dienst (architektur in progress, Wien), Christine Müller (Chefredakteurin „Architektur & Bau FORUM“, Wien) und Anette Klinger (Internationales Fensternetzwerk IFN, Traun).

Einreich-Ende: 18. August 2019.

Informationen zum Wettbewerb und Einreichunterlagen: http://www.blick-beziehung-architektur.com

Werbung

Weiterführende Themen

Siegerprojekt in der Kategorie Privatbau von Waax Architekten
Aktuelles
03.10.2018

Bereits zum vierten Mal zeichnete der Fenster- und Türenspezialist Internorm herausragende Architekturlösungen im Privat- und Objektbau aus. In der Kategorie Privatbau konnte das Büro Waax ...

Sieger der Kategorie Objekt: „Doninpark“ von Love archi­tecture.
Streifzüge
12.08.2016

Der Internorm-Architekturwettbewerb 2016 unter dem Motto „Fenster im Blick“ zeichnet herausragende Architekturlösungen im Privat- und Objektbau aus. 

Der Hauptpreis der ersten Auflage des Architekturwettbewerbs in der Höhe von 3.000 Euro ging an ein von der Klimmer Wohnbau GmbH eingereichtes und vom Architekturbüro „nachbaur.Wörter“ geplantes Mehrfamilienwohnhaus in Ankenreuthe, Bildstein, Vorarlberg.
Aktuelles
04.05.2016

Startschuss für die zweite Ausgabe des Internorm Architekturwettbewerbs „Fenster im Blick“: Ab sofort können österreichische Architekten und Planer ihre Projekte einreichen.

 Siegerprojekt Haduwa Arts & -Culture Institute
Aktuelles
27.10.2015

Die Gewinner des Helmut-Richter Gedächtnispreises für Innovation und kritische Neuordnung stehen fest. 

Die Wohnanlage Ankenreuthe in Bildstein wurde vom Büro nachbaur.wörter geplant.
Auszeichnungen/Wettbewerbe
27.10.2015

Unter dem Titel „Fenster im Blick“ startete Internorm im Mai dieses Jahres erstmals einen eigenen Architekturwettbewerb. Nun stehen die Gewinner fest.

Werbung