Direkt zum Inhalt

Keine Angst vor der Stadt!

29.09.2014

Das von den Machern des Magazins dérive organisierte Festival Urbanize! setzt sich von 3. bis 12. Oktober mit dem Thema Sicherheit im urbanen Raum auseinander.

„Safe City“, so der Titel der diesjährigen Ausgabe des Festivals, das sich diesmal auch mit dem Bedeutungswandel des Begriffs ebenso wie mit den tatsächlichen Anforderungen an eine gesicherte Lebensführung auseinandersetzt. Im politischen und medialen Diskurs hat das Thema in den vergangenen Jahren einen ungeheuren Aufschwung, aber eben auch einen Wandel seiner Bedeutung erfahren. Verband man in Zeiten des klassischen Wohlfahrtsstaates Sicherheit noch mit sozialen Themen wie der Sicherung des Arbeitsplatzes, leistbarem Wohnraum und gleichen Chancen für alle, geht es heute vorrangig um den Schutz vor Kriminalität und Terrorismus. Überwachung und Kontrolle in unseren Städten nimmt überhand. Zahlen einer Studie der EU belegen, dass sich mit dem Wachsen dieses neuen Sicherheitsbedürfnises durchaus Geschäft machen lässt. Von 2001 bis 2011 hat sich der weltweite Markt für die Sicherheitsbranche verzehnfacht. In Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Stadtspaziergängen, Filmen und Performances werden bei Urbanize! Konzepte zur Erhöhung des subjektiven Sicherheitsempfinden im urbanen Raum beleuchtet, Bottom-up-Initiativen und Netzwerke vorgestellt, alternative Formen zur Herstellung von Sicherheit durch solidarisches Handeln erforscht. www.urbanize.at

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung
Werbung