Direkt zum Inhalt
Auch rein visuell ist der ­Dachraum des Stephansdoms bereits ein Erlebnis.

Klangraum Dachraum

29.04.2015

Am 22. Mai wird das Hugo-Wolf-Quartett im Rahmen des neuen Veranstaltungsformats von Agnes Parfy „Architektur hören“ den Dachraum des Stephansdoms mit Klang erfüllen. 

Das Veranstaltungsformat lässt das Erleben von Musik und Architektur, etwa von intimer Kammermusik an ungewöhnlichen Orten, einzigartig werden. Das neue Format soll Architektur und Musik enger zusammenführen und Besuchern bei Musikgenuss einen entsprechenden architektonischen Eindruck vermitteln. Diesmal wird Dombaumeister Wolfgang Zehetner persönlich über die täglichen Herausforderungen seiner Tätigkeit sprechen, bevor das Hugo Wolf Quartett dem Ort entsprechende Musikstücke, wie die „Heilige Danksagung an die Gottheit“ von Beethoven spielt.
In Kooperation mit "Architektur hören" verlost Architektur & Bau Forum eine Eintrittskarte unter all jenen, die bis 8. Mai die richtige Antwort auf folgende zwei Fragen an ­architektur@wirtschaftsverlag.at senden:

1. Wie heißt die berühmte Öffnung im Stephansturm, durch die üblicherweise die Steinmetze auf die Turmspitze steigen?
2. In welchem jüngst erschienenen Roman eines österreichischen Schriftstellers wird diese Stelle erwähnt?

Anmeldung zur Veranstaltung unter: www.architektur-hoeren.at

 

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung
Werbung