Direkt zum Inhalt
Zumtobel Zumtobel

Konsequente Linearität

05.04.2018

Beim Brose-Verwaltungsgebäude in Bamberg gehen Architektur und Lichtlösung eine gelungene Symbiose ein. Dabei betont vor allem die Pendelleuchte „Slotlight infinity“ von Zumtobel mit ihrer 5,50 Meter langen Sonderausführung die klaren Strukturen.

Seine klare, lineare Struktur zeigt der Bau schon von außen – am Tage wie bei Dunkelheit. Die Architektur der Düsseldorfer Architekten BM+P Hesse Hasselhoff widerspiegelt so den weltweit einheitlichen Unternehmensauftritt. Material, Formen und Farben aller Gebäude dokumentieren auch nach außen die Ansprüche des Unternehmens wie Innovation, Wirtschaftlichkeit und Qualität. Daher begleitete eine enge Zusammenarbeit zwischen Bauherrn, Architekt und Lichtplaner die Verwirklichung des Verwaltungsgebäudes. Definiert wurden sowohl Gebäudeentwurf und formale Gestaltung als auch Materialität, Leuchten, Lichtfarbe und Lichtwirkung. Auch die grandiose Außenwirkung bei Nacht wurde akribisch geplant. Definierte Helligkeitsniveaus und Inszenierungen erwecken den Eindruck, dass das Gebäude niemals schläft.

Eine Dreiteilung kennzeichnet den dreiachsigen Gebäuderiegel: Arbeitsplätze, Kommunikations- und Konzentrationszone. Dieser Anordnung trägt die Beleuchtungslösung, für die das Lichtplanungsbüro Tropp Lighting Design verantwortlich zeichnet, genauso Rechnung wie sie den Anspruch nach klaren Strukturen, Transparenz und Offenheit unterstreicht. An den Arbeitsplätzen wird die Beleuchtungsstärke über eine Konstantlichtregelung unter Einbeziehung des vorhandenen Tageslichts sichergestellt. Dies gewährleistet einen energieeffizienten Betrieb und wirkt gleichzeitig stimulierend auf die Mitarbeiter. Die Einbauleuchten „Slotlight infinity“ mit opaler LRO-Abdeckung sorgen für angenehmes ergonomisches Arbeitslicht mit guter Entblendung. Auch das Zusammenspiel der Leuchten mit dem akustisch wirksamen Deckensegel ist planerisch und technisch eine Meisterleistung. Die Pendelleuchte sitzt mittig zwischen zwei schmalen Elementen mit genau definierter Oberfläche und Graunuance, die Sprinkler, Bewegungsmelder und Brandmelder aufnehmen. Die Deckenfelder darüber werden erhellt, Akustikelemente bleiben dunkel. Durch diesen Kontrast entsteht eine definierte, raumprägende Struktur.

 

Zumtobel Lighting GmbH
Schweizer Straße 30, A-6850 Dornbirn
T: (0 55 72) 390-0
E: info@zumtobel.info
I: www.zumtobel.at

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Der Konferenzstuhl giroflex 656 überzeugt mit seinem Design.
Office
05.04.2018

Gekonnt vereint der Stuhl giroflex 656 Ästhetik mit Hightech und sorgt dabei auch noch für den nötigen Sitzkomfort und individuelle Anpassungsmöglichkeiten: ideale Voraussetzungen für ein ...

Auszeichnungen/Wettbewerbe
10.09.2013

So hoch war die Beteiligung am diesjährigen „Best Architects Award“ noch nie: insgesamt wurden 455 Arbeiten eingereicht. Darunter Projekte aus Österreich, Deutschland, Schweiz und Italien.

News
01.08.2013

Das Wiener Büro Holodeck architects geht als Sieger des EU-weit, nicht-offenen Realisierungswettbewerbs zum Neubau des Österreichischen Botschaftsgebäudes und Konsulats in Bangkok hervor und ...

15.04.2013

Dienstag, 14. Mai 2013, 19:00 Uhr, Zumtobel Lichtforum Wien, Jasomirgottstraße 3–5, 1010 Wien

05.03.2013

Am Dienstag, 12. März, spricht Thomas Pucher im Rahmen von Architektur in Progress im Zumtobel Lichtforum Wien.

Werbung