Direkt zum Inhalt
Filmstill aus „baustelle land“

Ländliche Baukultur

29.05.2015

Auf Initiative von baustelle land entstand zwischen 2001 und 2015 ein gleichnamiger Film, der am 10. Juni im Haus der Architektur in Graz präsentiert wird.

Seit mehr als zehn Jahren bemühen sich die beiden Konzeptionisten Peter Pretterhofer und Reinhard Schafler um eine Schärfung des Bewusstseins von Bauherren und von mit Baufragen befassten Regionalpolitikern. Ihr Film „baustelle land“ beschäftigt sich mit Wahrnehmung und Kommunikation von Baukultur. Diese wird dabei nicht als normatives Top-down-Produkt betrachtet, in dem eine bestimmte Architekturauffassung als homogenes Leitbild von oben herab verankert werden soll, sondern soll Impuls zu Diskussion und Aktion mit unterschiedlichsten Akteuren geben. Es geht weniger um die Darstellung gebauter Architekturen an sich, sondern um die Thematisierung der differenzierten Bedingungen des Entstehens und Sich-Veränderns von Baukulturen. Authentische Wahrnehmungen in Form ambivalenter persönlicher Meinungen und genereller Rezeption von involvierten Personen vor Ort sind zentrales Element von „baustelle land“. Die Drehorte befinden sich größtenteils in ländlichen Gemeinden.

www.hda-graz.at

 

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Temporäre Ersatzbauten für das Parlament, Pavillon Burg, auf den Fassaden Zitate der Bundesverfassung, der UN-Menschenrechtskonventionen, der Charta der Grundrechte der EU, gesehen Richtung Ballausplatz, Heldenplatz, Wien 1,  September 2017
Coverstory
02.10.2017

Prüfsteine zur Nationalratswahl 2017: Eine sorgsame stadt- und landschaftsräumliche Entwicklung ist langfristig eine der wichtigsten Ressourcen für ein gedeihendes Gemeinwesen. Diese Erkenntnis ...

Holzwohnbau in der Seestadt Aspern von Architekten Berger+ Parkkinen/querkraft
10.05.2016

Am 3. und 4. Juni 2016 finden in ganz Österreich bereits zum achten Mal die Architekturtage statt. Unter dem Motto wert/haltung stellen sie die gesellschaftliche Relevanz von Architektur in den ...

Oberösterreich: Ausstellung erfahrene Landschaft
Bauzustand
04.05.2016

Die Architekturtage ermöglichen alle zwei Jahre eine Auseinandersetzung mit Architektur und einen Blick hinter die Kulissen der Architekturschaffenden.

Wenn Planungsleistungen beschnitten und nicht zu Ende gedacht werden, steigt das Risiko von Mängeln, Kosten- und Terminüberschreitungen. Doch wer hat Schuld?  Copyright: Nina Simone Wilsmann, www.vianina.com
Coverstory
07.03.2016

Gegen den zunehmenden VerlusT von Planungs- und Baukultur
Unter verstärkter Präsenz der Politik aus Stadt und Bund fand erst kürzlich die Pressekonferenz zur Präsentation der neuen ...

Bildung
27.10.2015

Das Symposium „Wege zur Baukultur“ am 11. und 12. November bietet Gelegenheit, sich über Ansätze zur Förderung und Vermittlung von Baukultur auszutauschen.

Werbung