Direkt zum Inhalt

Learning by doing

30.05.2016

Im Rahmen der Konferenz Hands on. enhancing architectural education wird an der TU Wien von 1. bis 3. Juni über Chancen, Herausforderungen und Möglichkeiten durch Design Build Projekte für die Architekturlehre diskutiert.

Innerhalb von Design Build Studios setzen sich Architekturstudierende nicht nur, wie sonst üblich, rein planerisch mit einem Projekte auseinander, sondern setzen dieses ganz nach dem Motto „Learning by doing“ eigenhändig an einem konkreten Standort um. Unter der Organisation von Peter Fattinger bietet die internationale Konferenz Akteuren der Design Build Szene eine Bühne um Projekte zu präsentieren, Erfahrungen auszutauschen und dabei gleichzeitig einen Blick in die Zukunft zu wagen. Die Tagung wird vom European Design Build Knowledge Network (EDBKN) unterstützt, welche die Veranstaltung auch zum Anlass nimmt, den Startschuss für die von ihm initiierte Plattform dbXchange.eu zu setzen, auf der weltweit umgesetzte Design Build Projekte gebündelt werden. Eine auf 80 Personen beschränkte Exkursion sowie eine Ausstellung runden das Programm von über 30 internationalen Vortragenden ab. Präsentiert wird außerdem auch Wiens jüngstes Design Build Projekt Open Marx, in dessen Rahmen eine urbane Brachfläche temporär in einen Ort der Begegnung und des Austauschs zwischen Asylsuchenden und der lokalen Bevölkerung verwandelt wird. Nähere Informationen zum Programm und Anmeldung zur Konferenz und Exkursion unter: hands-on.conf.tuwien.ac.at

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Oakwood Tower by PLP Architecture
Aktuelles
29.09.2017

Vom 2.- 3. Oktober 2017 findet in Bern die 12. Internationale Konferenz zur Gebäudehülle der Zukunft statt. Im Zentrum der Konferenz, die von der Schweizer Advanced Building Skins GmbH ...

Hanoi Museum von gmp international
Aktuelles
02.04.2015

Das Institut für Hochbau der TU Graz veranstaltet vom 23. bis 24. April 2015 die internationale Konferenz Advanced Building Skins.

Werbung