Direkt zum Inhalt
Hallstatt Revisited/Norbert Artner in Kooperation mit Thomas Macho/Ingrid Fischer-Schreiber (AT)

Lebensräume

17.08.2015

„Post City – Lebensräume für das 21. Jahrhundert“ lautet der Titel des Linzer Ars Electronica Festivals 2015. 

Das Festival fragt danach, wie unsere künftigen Städte wohl  beschaffen sein werden, wenn in den Fabriken mehr Roboter als Menschen arbeiten, alles intelligent miteinander vernetzt ist, die Autos autonom fahren und die Post per Drohne zugestellt wird? 
Und was es für die künftigen Megacities – vor allem jene an den Küsten – bedeutet, wenn der Klimawandel endgültig seine Wirkung entfaltet? Das Rethinking des städtischen Lebensraumes hat bereits begonnen und überall auf der Welt entstehen spannende Ideen für neue Architekturen und gesellschaftliche Organisationsformen, die den Veränderungen der nächsten Jahrzehnte gewachsen sind.
3. bis 7. September, Linz. www.aec.at

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Die tonnenschwere Nike wurde über Nacht von Industriekletterern der Höhenwerkstatt hoch über Linz montiert.
Aktuelles
02.05.2016

Industriekletterer montieren der Stahlstadt Linz wieder ihre Nike-Flügel.

Symposium Industrie 4.0 in Linz.
Termine
20.08.2015

Am 7. und 8. Oktober 2015 wird die voestalpine Stahlwelt Linz auf der Konferenz der Nationalen Clusterplattform Österreich zur Industrie 4.0 Hochburg.

Alle vier Jahre drei Tage Schweißkunst im Design Center Linz.
Technik
13.08.2015

Der Endspurt zur neuen Fachmesse „Schweissen 2015“ im Linzer Design Center hat begonnen.

Aktuelles
08.04.2015

Von 17. April bis 26. Oktober widmet sich das Linzer Stadtmuseum Nordico mit der Ausstellung "Geteilte Stadt, Linz 1945-55" dem Ende des 2. Weltkriegs. 

Das Projekt von Gärnter+ Neururer sieht wellenförmige, geschoßweise versetzte Balkon- und Loggienzonen mit „bewitterten“ Bereichen für Pflanzen vor. Wärmebrücken verhindern – wie auch bei weiteren vier Projekten in der neuen grünen Mitte Linz – Isokörbe von Schöck.
Aktuelles
19.02.2015

Derzeit entsteht auf dem ehemaligen Frachtenbahnhof der oberösterreichischen Hauptstadt – geografisch gesehen in deren Mittelpunkt – ein riesiger neuer Stadtteil mit rund 800 Wohnungen in zehn ...

Werbung