Direkt zum Inhalt

Next to Bauhaus

25.07.2018

Das Jahrbuch der Dessauer Schule dokumentiert erstmals die breit gefächerten Aktivitäten der Fakultät für Architektur, Facility Management und Geoinformation. 

Hochschule Anhalt (Hg.)
Dessauer Schule
Next to Bauhaus
ISBN 978-3-96057-040-0

Mit dieser unorthodoxen Fächerkombination stellt sich die Hochschule Anhalt an geschichtsträchtigem Standort den He­rausforderungen der Zeit und wirbt mit Kurzpräsentationen von internationalen Projekten in den Bereichen Denkmalpflege, künstlerische Forschung und Design Build für die Ausbildungsstätte am Dessauer Campus. Der Jargon der Eigenwerbung, der – wenig überraschend – in den Grußworten des Dekans durchschlägt, entzieht auch den übrigen Beiträgen der Fakultätsmitglieder Substanz und überdeckt, etwa in den Überlegungen zur Architekturlehre, die zweifellos vorhandene hehre Gesinnung. Einige der vorgestellten Entwurfsprojekte aus dem Masterstudiengang zeigen den Qualitätsanspruch und sind ansprechend präsentiert, über einiges blättert man ohne Wimpern­zucken hinweg. Erneut ist ein Hochschuljahr mit hohen Ambitionen und vielfältigen Angeboten verstrichen, dauerhaft ist das Jahr in der Leistungsbilanz „verbucht“. Man hält einen schönen Leinenband in Händen und fragt sich: Wen adressiert die Selbstumkreisung? 

Werbung

Weiterführende Themen

Print
21.09.2018

Im Rahmen ihres Masterstudiums an der TU Wien, Abteilung Wohnbau und Entwerfen, haben sich 26 Studierende mit der Analyse und Entwicklung von Strategien zur kleinmaßstäblichen Nachverdichtung ...

Buchtipps
17.09.2018

Das anlässlich des „polyvalenten Jubiläumsjahrs 2018“ erschienene Überblickswerk hat einen präzisen Fokus, sodass sich die ohnehin meist müßige Frage nach dem „Fehlenden“ gar nicht stellt.

Buchtipps
03.07.2018

Madhavi Desai ist Architektin und Professorin an der Architekturfakultät der CEPT (Center for Environmental Planning and Technology) Universität in Ahmedabad, ­Indien sowie Autorin zahlreicher ...

Buchtipps
26.06.2018

In zehn dichten, reich illustrierten Kapiteln breitet Ákos Morawánsky die Theorie des Stoffwechsels aus, die Gottfried Semper im 19. Jahrhundert zum zentralen Element einer praktischen Ästhetik ...

Buchtipps
20.06.2018

Großstrukturen sind ein markantes architektonisches Erbe der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und stets höchst umstritten.

Werbung