Direkt zum Inhalt

Lernen mit Licht und Luft

07.11.2017

Kinder halten sich rund 70 Prozent ihrer Zeit im Innenraum auf. Gerade deshalb ist es besonders in Klassenzimmern wichtig, ihnen viel frische Luft, natürliches Licht und den Blick nach draußen zu gewähren. Für das Wohlbefinden der Schüler ist der Bezug zur Umwelt wesentlich.

In der VS Obermühlbach erhellt das über die Dachschräge einfallende Tageslicht den Raum.

Eine europaweite Studie der Universität Pierre und Marie Curie (UPMC) und der Forschungs- und Entwicklungseinrichtung INSERM zeigt, dass sich Größe und Position der Fensterflächen erheblich auf die Leistungsfähigkeit von Lernenden auswirken. Da Tageslicht vonoben um vieles heller ist als jenes von der Seite, ist der Einsatz von Dachfenstern besonders effektiv. Wie wichtig ein gutes Innenraumklima für die Konzentration und Aufmerksamkeit ist, zeigen auch Forschungsarbeiten des Fraunhofer Instituts für Bauphysik. Gunnar Grün, leitender Forscher bei Fraunhofer IBP erklärt: „Unsere Studie zeigt, dass die Qualität des Innenraumklimas – in Bezug auf Tageslicht und frische Luft – einen signifikanten Effekt auf die Lernfähigkeit der Kinder hat.“ 
Bestenfalls kann sogar eine Leistungssteigerung von 15 Prozent erzielt werden. Selbst die Abwesenheitsrate fällt bei gutem Raumklima geringer aus. In den Kärntner Volksschulen Techelsberg und Obermühlbach hat man sich die Wichtigkeit des Raumklimas zu Herzen genommen und mit dem Ausbau des Dachgeschoßes einen licht- und luftdurchfluteten Raum geschaffen, der den Kleinen ein ideales Lernumfeld bietet. „Das pädagogische Bildungskonzept und damit der Raumbedarf sind im Wandel. In der Volksschule Techelsberg ergab sich daraus die Notwendigkeit für mehr Raum zur Nachmittagsbetreuung im Erdgeschoß und damit zum Ausbau der Dachgeschoßebene. Das Thema Tageslicht – als Lebensmittel der Pädagogen und Schüler – konnte mittels flächenbündiger Integration von Velux Dachfenstern auch bei diesem historischen Gebäude aus 1890 ideal umgesetzt werden,“ sagt Architekt ­Kopeinig über sein Projekt. Auch Volksschuldirektorin Silvia Torta freut sich über den gelungenen Dachgeschoßausbau, der nun zu einem wunderschönen und großen Klassenzimmer wurde und in dem Tageslicht nun optimal genutzt wird: „Nur an besonders düsteren Tagen ist es notwendig, künstliches Licht zu verwenden.“

 

Velux Österreich GmbH
Veluxstraße 1, A–2120 Wolkersdorf
T: (0 2245) 32 35-0
E: office.v-a@velux.com
I: www.velux.at

Werbung

Weiterführende Themen

Eine Evaluierung der Ressource Tageslicht anhand von Modellen zu Beginn der Planung ist ein guter Ansatz.
Aktuelles
05.06.2019

Tageslicht beeinflusst unser Wohlbefinden und damit unsere Gesundheit, ihm verdanken wir unser Gefühl für Zeit und Raum. Tageslicht sollte daher bereits in der Planungsphase Berücksichtung finden ...

Niederösterreichischer Landeskindergarten Ramsau der Baukoopertive GmbH
Aktuelles
02.05.2019

In der Projektbeschreibung des 2018 in Ramsau errichteten Landeskindergartens haben die Architekten der Baukooperative GbmH die besondere „Aufenthaltsqualität“ des zweigeschoßigen Holzriegelbaus ...

Realgymnasium der Ursulinen in Innsbruck
Planen
16.08.2018

VERBORGENE SCHÄTZE: TIROL

„Schulbau hat mutvoll, zukunftsweisend und lebendig zu sein.“ (Josef Lackner) Im Jahr 1965 formulierte Friedrich Achleitner in seinem Artikel „Schlusslicht im ...

Die generalsanierte Musikhauptschule Weissenbach, Planung: baukooperative GmbH
Print
30.07.2018
 
Tageslicht beeinflusst unser Verhalten und Wohlbefinden in umfassender Weise. Mehr Aufenthaltszeiten im Freien kombiniert mit ­besserer Tageslichtdurchlässigkeit von Gebäuden kann ...
Sunlighthouse (SLH) entstanden nach den Plänen der Architektengemeinschaft Matthias Hein und Juri Troy.
Print
06.07.2018

Mit diesem Zitat beschrieb der britische Premierminister und spätere Literaturnobelpreisträger Winston Churchill, angesichts des Wiederaufbaus der im 2. Weltkrieg zerstörten Commons Chamber des ...

Werbung