Direkt zum Inhalt
Lichtwoche München

Lichtwoche in München

10.10.2019

In ihrem fünften Jahr präsentiert sich die Lichtwoche in München so umfangreich und vielfältig wie noch nie zuvor. Insbesondere für Architekten und Planer gibt es ein attraktives Informations- und Besichtigungsangebot.

Mit ihrer Mischung aus Führungen, Besichtigungen, kulturellen Events, Vorträgen, Workshops, Kunstausstellungen und Get-togethers in Museen, Kirchen, Kinos, Außenbereichen, Bars oder Shops bietet die diesjährige Lichtwoche München für das Fachpublikum und die Licht-interessierte Öffentlichkeit ein vielfältiges Programm rund um das Thema Licht. Ateliers, Kunstgalerien, Showrooms und Werkstätten öffnen ihre Türen für die Öffentlichkeit, abendliche Events schaffen eine Plattform zum Austausch für die Branche. „Besonders interessant für Architekten sind die Projektführungen der Lichtplaner“, erläutert Emre Onur, Chefredakteur der Zeitschrift Licht, die vom Veranstalter der Lichtwoche München, dem Pflaum Verlag, herausgegeben wird. „Hier erfahren die Teilnehmer aus erster Hand, wie ein Projekt von der Idee über die Konzeptionierung bis hin zur Umsetzung entstanden ist“, so Emre Onur. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Besichtigungen von aktuellen und für München wichtigen Projekten, wie das Quartier Schwabinger Tor, eines der größten Bauprojekte im süddeutschen Raum, und das Forum am Hirschgarten mit neuer Platzgestaltung. Mit dabei ist auch das Werksviertel-Mitte als neues Kreativ-Quartier im Münchner Osten.

Licht in seinen vielfältigen Facetten
Wie kann man mit Licht zu mehr Sicherheit im öffentlichen Raum beitragen? Welche Möglichkeiten der Lichtplanung und Gestaltung gibt es? Wie hell muss es in der Stadt wirklich sein? – Nur drei der vielen Fragen, mit denen sich die Experten im Rahmen der Tagung zu Licht und Sicherheit im öffentlichen Raum beschäftigen. Die „Light Space Conversations“ versprechen einen kreativen Austausch zum Thema „Licht und Architektur“: Ingo Maurer lädt zum Talk mit Prof. Ludwig Wappner von Allman Sattler Wappner Architekten ein. Darüber hinaus gibt es Führungen durch die Ingo Maurer Design- und Projektstudios. Worauf es bei der Fotografie von Licht und Architektur ankommt inklusive praktischer Übungen, vermittelt der Workshop Architektur und Kunstlicht.

Was bei der Lichtplanung für ein Dolby Cinema zu beachten ist, erfährt man während der Führung durch Deutschlands erstes Dolby-Kino im Mathäser Filmpalast. Wer sich neben der Beleuchtung auch für die traditionelle Handwerkskunst bei der Porzellanherstellung interessiert, erhält bei der Führung durch die Porzellan Manufaktur Nymphenburg exklusive Einblicke. Sehenswert ist auch das ehemalige Heizkraftwerk an der Drygalski-Allee, das mit seiner charakteristischen Architektur der Marke Kare einen einzigartigen Standort bietet.

Abschlussgala mit Preisverleihung
Das stimmungsvolle Finale der Lichtwoche München findet mit einer Abschlussgala am 8. November 2019 statt. Sie bietet zudem den festlichen Rahmen, auch die Gewinner des Wettbewerbs „Luxi – der Licht-Preis“ zu prämieren. Der Wettbewerb wurde anlässlich der Lichtwoche München 2015 von der Fachzeitschrift Licht ins Leben gerufen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, den studentischen Nachwuchs zu fördern und gutes Lichtdesign zu würdigen.

Sponsoren und Charity-Partner
Sponsoren-Unterstützung bekommt die Lichtwoche München 2019 von der Messe Bau 2021, Dekolight, Focus Lighting, Instrument Systems, Panzeri & Partners, Trilux, Wibre, Barthelme, Davies LED, iGuzzini, LED Linear, LTS und WE-EF. Charity-Partner ist wie im Jahr zuvor der gemeinnützige Münchner Verein Horizont e. V., der sich für obdachlose Mütter und ihre Kinder einsetzt.

Über die Lichtwoche München
Die Lichtwoche München wurde im Unesco-Jahr des Lichts 2015 ins Leben gerufen und hat sich seither fest im Münchner Event-Kalender etabliert. Ziel der Veranstalter, dem Münchner Pflaum Verlag und seiner Fachzeitschrift LICHT, ist es, über die vielseitigen Facetten des Lichts zu informieren und für sein Potenzial und seine Bedeutung zu sensibilisieren. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachleute als auch an die Öffentlichkeit und umfasst zahlreiche Programmpunkte. So zählen Projektbesichtigungen und Führungen, Vorträge, Workshops und Licht-Performances ebenso zu den festen Bestandteilen wie der Nachwuchswettbewerb „Luxi – der Licht-Preis“, der besonders innovative Produkte, Projekte und Konzepte von Studenten/innen und Start-ups auszeichnet.

Vom 31. Oktober bis 8. November 2019

Eine Anmeldung wird erbeten: Anmeldung
Mehr Informationen: www.lichtwoche-muenchen.de

Werbung
Werbung