Direkt zum Inhalt
Luxi LichtpreisLuxi LichtpreisLuxi LichtpreisLuxi LichtpreisLuxi Lichtpreis

Luxi – der Licht-Preis 2020

20.05.2020

Zum sechsten Mal in Folge zeichnet „Luxi – der Licht-Preis“ innovative Studienarbeiten, Produkte, Projekte und Start-ups aus.

Mit dem Ziel, den beruflichen Nachwuchs zu fördern und gutes Lichtdesign zu würdigen, freut sich der renommierte Preis seit seiner Gründung im Jahr 2015 einer stetig wachsenden Beliebtheit. In diesem Jahr geht der Wettbewerb in die sechste Runde.

Initiative mit Weitblick
„Luxi  – der Licht-Preis“ wurde ebenso wie die Lichtwoche München vom Pflaum Verlag und seiner Fachzeitschrift Licht initiiert und richtet sich an Studenten, Design- und Planungsbüros, Industrievertreter und die Start-up-Szene. In drei Kategorien werden besonders inspirierende Arbeiten ausgezeichnet und mit einem Preisgeld belohnt, die dem wissenschaftlichen Transfer dienen, neue Technologien und Denkansätze darstellen oder das Leben besser und einfacher gestalten. Es können Produkte, Objekte, Projekte, Konzepte, Studien, und Forschungsarbeiten eingereicht werden.

Sprungbrett für den Nachwuchs
Gerade für den Nachwuchs dient der Luxi oft als Sprungbrett in die Branche. So sind einige der talentierten Studierenden inzwischen bei Leuchtenherstellern aktiv oder haben mehrere Designpreise gewonnen. Darunter beispielsweise auch Tobias Trübenbacher, der beim Luxi 2019 mit seiner Leuchte „Ignis“ in der Kategorie "Lichttechnik" prämiert wurde. Die Wettbewerbsjury setzt sich aus hochkarätigen Experten zusammen, die das Thema Licht aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Wie im letzten sind auch in diesem Jahr als Juroren wieder mit dabei: Katja Strohhäker, Baudirektorin und Stadtplanerin Landeshauptstadt München, der Lichtplaner Clemens Tropp, Inhaber von Tropp Lighting Design, der Münchner Produktdesigner Florian Freihöfer sowie Agnes Hey, Geschäftsführerin des Pflaum Verlags, und Licht Chefredakteur Emre Onur.

Über die Lichtwoche in München
Die Lichtwoche München wurde im Unesco-Jahr des Lichts 2015 ins Leben gerufen und hat sich seither fest im Münchner Event-Kalender etabliert. Ziel der Veranstalter ist es, über die vielseitigen Facetten des Lichts zu informieren und für sein Potenzial und seine Bedeutung zu sensibilisieren. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachleute als auch an die Öffentlichkeit und umfasst zahlreiche Programmpunkte. So zählen Projektbesichtigungen und Führungen, Vorträge, Workshops und Licht-Performances ebenso zu den festen Bestandteilen wie der Wettbewerb „Luxi – der Licht-Preis“, der besonders innovative Produkte, Projekte und Konzepte von Studenten und Start-ups auszeichnet.

Preisverleihung
Die Luxi-Preisverleihung findet am 13. November 2020 im Rahmen der 6. Lichtwoche München statt, die vom 6. bis zum 13. November 2020 geplant ist. In diesem Zeitraum soll sich in München wieder alles um das Medium Licht in all seinen Facetten und seiner ganzen Bandbreite drehen.
Anmeldeschluss: 29. Mai 2020
Einsendeschluss der finalen Arbeiten: 31. August 2020

Mehr Informationen: http://www.lichtwoche-muenchen.de

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Schule Schrendlingen in Bregenz von Studio Bär aus Bregenz und Bernd Rieger Architekten aus Dornbirn
Aktuelles
12.11.2019

Die Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs zeichnete am 08. November 2019 im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im ArchitekturHaus Kärnten die diesjährigen ...

Lichtwoche in München
Aktuelles
10.10.2019

In ihrem fünften Jahr präsentiert sich die Lichtwoche in München so umfangreich und vielfältig wie noch nie zuvor. Insbesondere für Architekten und Planer gibt es ein attraktives ...

2018 Nachwuchspreis Leuchte/ Lichtobjekt: Tischleuchte „LEJA“ von Jasmine Fink (4. Semester, Akademie der bildenden Künste, München)
Aktuelles
29.05.2019

Der anlässlich der Lichtwoche München (31.10. - 08.11.2019) stattfindende Studenten-Wettbewerb hat sich zur Aufgabe gemacht, den Nachwuchs zu fördern und gutes Lichtdesign zu würdigen. Bis ...

Die neueste Markisengeneration Luna Grande punktet nicht nur durch ihre Dimension.
Sonnenschutz
23.04.2019

Moderne Gelenk­armmarkisen beschatten zuverlässig und ermöglichen angenehme Stunden im Freien. Ausgiebiger Schatten macht den Outdoorbereich zur Komfortzone. 

Im Gegensatz zu Holz-Decks benötigen Holzverbundstoff-Dielen wenig Pflege.
Boden/Wand/Decke
23.04.2019

Als pflegeleichte Alternative zu Massivholz haben sich Terrassendielen aus Holzverbundstoff längst für Garten und Terrasse etabliert. 

Werbung