Direkt zum Inhalt

Metallisch schimmernder Kubus

12.09.2011

Seit mehr als 40 Jahren entstehen weltweit Science-Center. Das Exploratorium in San Francisco ­entwickelte die erste Mitmachausstellung, die einen spielerisch erlebnisreichen Zugang zu den oft als trocken empfundenen Naturwissenschaften ermöglichte. Spannende Fragen zum Thema erneuerbare Energien der Zukunft werden hier gestellt. In der Mitmachausstellung des Welios Science Center Wels beantworten sich Besucher diese Fragen selbst, und mehr als 150 interessante Exponate liefern dabei jede Menge Denkanstöße.

Das Welios Science Center ist ein metallisch schimmernder Kubus, der sich am Rande der Welser Innenstadt futuristisch ins Landschaftsbild gesellt. Im Welser Volksgarten ist das neue Haus – mit seinen 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche auf drei Ebenen – eine Art Bindeglied zwischen der historischen Innenstadt und dem Messegelände. Der hypermoderne, in Niedrigstenergiebauweise errichtete Baukörper setzt hier einen starken, innovativen Impuls. Dieses „Energiebündel", wie es die Architekten Archinauten dworschak+mühlbachler zt-gmbh aus Linz nennen, ermöglicht mit der tief aufgespaltenen Fassade einen Blick in das Innenleben des Welios. Eine weißschimmernde Streckmetallfassade überzieht den gesamten Baukörper als homogene Hülle. Blechbänder bilden das Linienraster, die Kraftlinien auf der Fassade.

Die Hinterleuchtung dieser Bänder mit energiesparenden LED-Lichtleisten ermöglicht variable Bespielungen der Fassade – von leichtem Schimmern bis zu dynamischen Effekten. Glaswände bleiben auf die „aufgerissenen" Einschnitte beschränkt. Fensteröffnungen in der Außenfassade verschwimmen hinter dem Metallvorhang, der gleichzeitig als Beschattungselement dient. Einen wesentlichen Beitrag bei der Umsetzung des Welios Science Center leistete Wicona. Verarbeitet wurde vor allem das bewährte Pfosten-Riegel-System Wicona Wictec 50. Dieses Fassadensystem ist prädestiniert für die Umsetzung moderner, innovativer Objektgestaltung in Niedrigstenergiebauweise. Flexible Technologien, höchste Beratungskompetenz sowie eine professionelle Projektumsetzungsbegleitung waren Garant für die erfolgreiche Realisierung des Welios Science Center Wels.

Hydro Building Systems GmbH

Wallerseestraße 49, A-5201 Seekirchen

Tel.: (0 62 12) 2000

E-Mail: office@wicon.at

Internet: www.wicona.at

Werbung

Weiterführende Themen

The Jaffa (Israel)
Hotelprojekte
14.05.2019

12 neue Hotels, die für Architekten besonders sehenswert sind.
Jedes Jahr gibt Condé Nast Traveler eine Liste der besten neuen Hotels der Welt heraus. Auf ...

Interstuhl Österreich kooperiert mit "Fitness goes Office", Klosterneuburg
Office
14.05.2019

Mit seinen „Active Sitting Solutions“ sorgt der Bürosesselspezialist Interstuhl dafür, dass der Arbeitsplatz Möglichkeit zu mehr Bewegung bietet – und das bereits im Sitzen. Und neben aktiven ...

EXPO 2020: Der markante Entwurf des Österreich-Pavillon mit 47 lehmverputzten Kegeln stammt von querkraft architekten
Aktuelles
14.05.2019

Im Rahmen der kommenden EXPO 2020 in Dubai wird sich Österreich mit einer spannenden Pavillonarchitektur präsentieren. Für die darin geplante Ausstellung können österreichische ...

Atelier Bow-Wow: 11K, Katori City, Chiba, Japan
Aktuelles
14.05.2019

Unter dem Titel „architectural behaviorology“ gibt die japanische Architektin Momoyo Kaijima im aut. architektur und tirol in Innsbruck einen Einblick in die abwechslungsreiche Arbeit ihres Büros ...

Zukunftsland
Aktuelles
14.05.2019

Das Architekturforum Oberösterreich widmet sich von 15. Mai bis 16. Juli mit seiner Ausstellung der architektonischen und städtebaulichen Zukunft auf dem Land. 

Werbung