Direkt zum Inhalt
Österreichisches Parlament Wien (1874–1883), Nach Theophil Hansen, exemplarisch ausgeführt an der Süd­seite
Planen

Dieser Frage suchte eine der Hauptausstellungen der Architektur-Triennale Lissabon 2019, die sich auch mit dem Alltag von Designern, Architekten, Künstlern und sogar Schriftstellern befasste, auf den Grund zu gehen. Kuratiert wurde die Ausstellung vom Architektenteam Ambra Fabi und Giovanni Piovene. Architektur & Bau ­FORUM war vor Ort und hat den Kuratoren einige Fragen gestellt.

Susanne Karr im Gespräch mit Giovanni Piovene


Werbung

Weitere Artikel

Arbeiten und Wohnen an einem Ort schafft viele Synergien, bedingt allerdings von Beginn an die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Wirtschaft, ressortübergreifend und interdisziplinär.
Planen
31.05.2019

Fachkonzepte, Förderungen und politische Bekenntnisse – ob Wien die Wende zu einer durchmischten Stadt mit integrierten Produktionsstätten schafft, wird weniger von Strategiepapieren als vom Mut ...

Österreichs Politiker hätten im Fall durchgreifender Reformen im Sinn einer nachhaltigen Entwicklung keine allzu großen Widerstände zu befürchten.
Planen
14.05.2019

Reinhard Seiß zum Thema verantwortungsvolle Kommunalpoilitik:
Weltweit wurden Bürgermeister in den letzten Jahren geradezu zu Shootingstars der Politik, mit Erfolgsbilanzen ...

Building Technologies:  Bau auf Zeit! Das temporäre Bürogebäude am Wiener Heldenplatz als Ausweichquartier für das österreichische Parlament, als standardisiertes Holz-Baukasten-System errichtet, ermöglicht den raschen Aufbau und eine eben solche Demontage.
Planen
10.12.2018

von Edeltraud Haselsteiner

Gebäude ohne Zuhilfenahme von Technologie zu errichten oder zu betreiben, ist heutzutage nicht mehr denkbar. Dennoch gibt es immer wieder die Forderung, ...

Lehm-Stroh Passivbürohaus Tattendorf: Lehm, Stroh und Holz ergeben ein gesundes und behagliches Innenraumklima. (Roland Meingast: Natur & Lehm; Reinberg Architekten)
Planen
06.11.2018

Materialien bestimmen durch ihre physikalischen Eigenschaften entscheidend die energetische Qualität von Gebäuden. Aber auch Innenraumklima und Wohlbefinden können durch regulierende Eigenschaften ...

Realgymnasium der Ursulinen in Innsbruck
Planen
16.08.2018

VERBORGENE SCHÄTZE: TIROL

„Schulbau hat mutvoll, zukunftsweisend und lebendig zu sein.“ (Josef Lackner) Im Jahr 1965 formulierte Friedrich Achleitner in seinem Artikel „Schlusslicht im ...


Weitere Artikel

Sunlighthouse (SLH) entstanden nach den Plänen der Architektengemeinschaft Matthias Hein und Juri Troy.
Print
06.07.2018

Mit diesem Zitat beschrieb der britische Premierminister und spätere Literaturnobelpreisträger Winston Churchill, angesichts des Wiederaufbaus der im 2. Weltkrieg zerstörten Commons Chamber des ...

URBAN DESIGN OF THE 2022 HANGZHOU ASIAD – ATHLETE VILLAGE – Gesamtübersicht
Planen
24.04.2018

Österreichische Planer um Jadric Architektur entwerfen eine urbane Landschaft für Hangzhou, China. Ausgangspunkt sind die Asian Games 2022 und ihr olympisches Dorf, am Ende geht es um fünf ...

Ein Blick in die Ausstellung des Architekturzentrum Wien „Form folgt Paragraph“
Planen
24.04.2018

Kaum ein Aspekt des Bauens wurde in den letzten Jahren so beklagt wie die „Normenflut“. Die Ausstellung „Form folgt Paragraph“ im Architekturzentrum Wien leistet jetzt mit der Visualisierung von ...

Odense, Campusvej, Syddansk Universitet (SDU), University of Southern Denmark
Print
04.04.2018

Licht ernährt unsere Welt, es ist die Energiequelle allen Lebens. Für die Entstehung und Funktion der pflanzlichen Natur bildet Sonnenlicht die grundlegende Basis, die für jede weitere Lebensform ...

Bahnhofspostamt und Wartebereich des Postautobus-Bahnhofs mit Buffet, 1951, erbaut 1951.
Planen
23.03.2018

VERBORGENE SCHÄTZE: OBERÖSTERREICH

Zwei Bauten aus den 1950er Jahren, einmal mit ungewissem Schicksal, einmal mit guten Aussichten für die Zukunft. Das Bahnpostamt in Linz, zuletzt Ars- ...