Direkt zum Inhalt
Das Kellerschlössel in Wielandsthal bei Herzogenburg, erbaut nach Plänen des Barockbaumeisters Joseph Munggenast. Im Bild die neuadaptierten Räume mit einer Deckenmalerei von Thomas Mathiowitz um 1730.  2016 restauriert unter  der Planung von Richard Zeitlhuber.
Planen

Baudenkmäler zeugen von der langen Historie unserer Kultur und prägen die Identität eines Landes. 10.500 historische Bauten stehen in ­Niederösterreich unter Denkmalschutz, das sind 1,4 Prozent des baulichen Gesamtbestandes. 15 Spezialisten des Bundesdenkmalamts (BDA) sorgen in Niederösterreich für deren ­Erhalt und behutsame Modernisierung, geht es doch um das Freilegen und Fortschreiben von Geschichte, um ein Gleichgewicht zwischen Bewahrung und Entwicklung.
 

Heidrun Schlögl im Gespräch mit dem Landeskonservator Hermann Fuchsberger, Restaurator Christoph TinZl, Baudenkmalpfleger Gerold Eßer sowie mit den ­Architekten Ernst Beneder, Franz Sam und Richard Zeitlhuber über Notwendigkeiten und Grenzen baulicher Veränderungen, die Umnutzung von Denkmälern sowie 
die nötige Aus- und Bewusstseinsbildung von Architekten.


Werbung

Weitere Artikel

Die Südtiroler Siedlungen in Innsbruck, 1940–48 errichtet, gelten als eines der größten innerstädtischen Verdichtungspotenziale: Wohnbebauung Pradl-Ost von Architekten Obermoser arch.omo
Planen
29.05.2017

Bestandserweiterung Die Südtiroler Siedlungen sind ein wichtiges Zeugnis der Geschichte, des Städtebaus und der ­Architektur aus den Vierzigerjahren des vorigen Jahrhunderts. Inzwischen sind sie ...

Mit ihrem Projekt „Connected Transitions“ konnten die Studierenden Michael Amann, Robert Zanona die Jury des von den Wiener Linien ausgeschriebenen Realisierungswettbewerbs für sich entscheiden.
Planen
02.05.2017

Wie spannend der Karlsplatz als einer der größten Knotenpunkte Wiens ist, zeigt die enorm hohe Beteiligung nationaler und internationaler Architekten am Wettbewerb „Wien Museum neu“. Ein von den ...

Lehmhaus Rauch in Schlins von Boltshauser Architekten, ein Prototyp gelungener Lowtech-Architektur.
Planen
27.03.2017

In den vergangenen Jahren entwickelte sich die Gebäudetechnologie innerhalb kurzer Zeit vom Niedrigenergie- zum aktiven Plus­energie-Gebäudekonzept. In der Studie „Low Tech – High Effect!“ wurden ...

Die Elbphilharmonie in Hamburg, fotografiert im April 2016.
Planen
27.02.2017

Zweifellos wird die Basler Architektengemeinschaft Herzog & de Meuron mit Fertigstellung der Elbphilharmonie in Hamburg Architekturgeschichte geschrieben haben. Vor eineinhalb Jahrzehnten ...

IBA-Exkursion in Hamburg, März 2016
Planen
12.01.2017

Internationale Bauausstellung Wien

Im September 2015 hat der Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig die Internationale Bauausstellung Wien (IBA) ausgerufen, bei der – ...


Weitere Artikel

Im Gespräch mit Christian Aulinger, Präsident der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten und Wolfgang Gleissner, Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft.
Planen
06.12.2016

Christian Aulinger ist Architekt und Präsident der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten, Wolfgang Gleissner Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft – es eint sie ein ...

Nächtliche Skyline von Songdo.
Planen
28.11.2016

Sehen so in Zukunft Städte aus? Die Gebäude erstrecken sich in die Höhe und in die Breite, Fenster an Fenster nebeneinander und übereinander. Wo das europäisch geschulte Auge vergebens nach einem ...

Zu einzelnen Inseln, den sogenannten „City Rooms“, hatten die Berliner Architekten Kuehn Malvezzi die Möbel von Artek für die Collectors Lounge der DesignMiami/Basel 2016 gruppiert. Im Rahmen der Vienna ­Design Week ist nun das Highlight ihrer Arbeit, die Kiki Collection von Artek (designt 1960 von Ilmani Tapiovaara) mit den Kvadratstoffen von Raf Simons, im Vitrashowroom zu sehen.
Planen
27.09.2016

Vor zehn Jahren ins Leben gerufen, ist die Vienna Design Week heute das wichtigste Design Event des Landes. Mit einem vielseitigen Programm zieht dieses ein jährlich wachsendes Publikum in seinen ...

Stadterweiterungsgebiet Rieselfeld Freiburg im Breisgau: Ein Quartier mit 4.200 Wohnungen, 1.000 Arbeitsplätzen, Geschäften, Schulen, Sport- und Kulturbauten, Kirche und Stadtbahn – mit den Bürgern in kleinen Schritten prozesshaft entwickelt.
Planen
11.08.2016

Vor 20 Jahren zogen die ersten Bewohner aufs Freiburger Rieselfeld – in einen gänzlich neuen Stadtteil, dessen Entwicklung weit über Deutschland hinaus Beachtung fand. Ende dieses Jahres wird das ...

Neue Naturmaterialien für Putze (Hanf, Tee, Kaffee etc.); ­Haselhof in Sarleinsbach; Kalkbrennofen am Haselhof; ­Initiator und Geschäftsführer von Ecoforma, Alfred Ruhdorfer.
Planen
25.07.2016

Die Bauwirtschaft ist an sich träge, Innovationen sind schwer durchzusetzen und das Prädikat „Nachhaltigkeit“ oft mehr Wunsch und Gedanke als Gütesiegel.