Direkt zum Inhalt
Dawin Meckel/OstkreuzSibylle Fendt/OstkreuzJörg Brüggemann/OstkreuzUte Mahler und Werner Mahler/OstkreuzAnnette Auschild/OstkreuzJordis Antonia Schlösser/OstkreuzTobias Kruse/OstkreuzEspen Eichhöfer/OstkreuzFrank Schinski/OstkreuzMila Teshaieva, aus der Serie Unfamiliar Memory, sei 2016 Johanna-Maria Fritz/OstkreuzMila Teshaieva/OstlreuzHeinrich Voelkel, Deutschland – Österreich; Grenzübergang Tittmoning, aus der Serie no easy way out, 2020

Podcast: Auf der Suche nach Europa

16.07.2020

Anlässlich der kommenden Ausstellung „Kontinent – auf der Suche nach Europa“ präsentiert die Akademie der Künste Berlin eine gleichnamige Podcast-Reihe zum Ausstellungsthema.

Ab sofort erscheint zweimal wöchentlich – immer montags und donnerstags – je eine der insgesamt 22 Podcast-Folgen. Im Gespräch mit der Journalistin und Buchautorin Anja Maier reflektieren darin die Fotografen über ihre Arbeiten, die in der Ausstellung der Akademie der Künste in Berlin im Herbst zu sehen sein werden.

Der gesellschaftskritische Blick
Für „Kontinent – Auf der Suche nach Europa“ erforschen die 22 Ostkreuz-Mitglieder aktuelle Fragen des Miteinanders in Europa. In ihren fotografischen Arbeiten nehmen sie sowohl persönliche, gesellschaftliche wie auch politische Phänomene in den Blick. Der Podcast bietet die Möglichkeit vor und während der Ausstellung die Fotografen der Agentur und ihre Positionen kennenzulernen. Sie geben Einblick in ihre Herangehensweisen an die individuellen und ganz unterschiedlich gearteten Projekte. Im Podcast erzählen die Agenturmitglieder, wie und warum die Entscheidung für ein fotografisches Thema fiel, welche Schwierigkeiten und Möglichkeiten sich im Prozess ergeben haben und wie dies ihren Blick auf den Kontinent Europa verändert. Welche Verantwortung liegt heute bei den Fotografen? Wie ist ihre Haltung, welche Rolle nehmen sie als Individuen und als Vertreter ihres Berufsstandes ein – in der Gesellschaft, im Ausstellungs- und Medienkontext und im Kollektiv? Die Ostkreuz-Mitglieder erzählen nicht nur von ihrem Werdegang und ihren Arbeitsweisen, in den eindrücklichen Gesprächen wird ein kritischer Zugang zur Fotografie deutlich, für den Ostkreuz seit nunmehr 30 Jahren steht.  In der ersten Folge des Podcasts spricht der Kurator der Ausstellung Ingo Taubhorn über die Entstehung und die Grundgedanken des Gemeinschaftsprojekts. Alle Podcast-Folgen sind als digitales Zusatz- und Vermittlungsangebot kostenfrei in deutscher Sprache über alle gängigen Streaming-Dienste verfügbar.

Über Ostkreuz
Ostkreuz - Agentur der Fotografen wurde 1990, kurz nach dem Mauerfall, im noch nicht wiedervereinigten Deutschland in Ost-Berlin von sieben Fotografen gegründet. Heute, 30 Jahre später, gilt Ostkreuz als renommiertestes Fotografen-Kollektiv Deutschlands. Seine 22 Mitglieder sind vielfach ausgezeichnete Autorenfotografinnen und -Fotografen mit eigener Haltung und Handschrift. Ihre Bilder sind in Ausstellungen, Zeitschriften und Magazinen national und international vertreten.

Von Oktober 2020 (der genaue Eröffnungstermin wird erst bekannt gegeben) bis 10. Jänner 2021 wird die gleichnamige Ausstellung von Ostkreuz in der Akademie der Künste in Berlin zu sehen sein.

Die Podcast-Folgen sind auf den Streaming-Diensten Spotify, Apple Podcast sowie Deezer verfügbar und können dort abonniert werden. Zur aktuellen Podcast-Folge geht es hier: Podcast

Mehr Informationen: www.adk.de
 

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
06.10.2020

Unter dem Titel „Cità Analoga“ präsentiert die Architekturgallerie in Berlin eine Ausstellung des Schweizer Architekten Adrian Streich.

Aktuelles
06.10.2020

Bis 22. Oktober wird eine Ausstellung mit dem Zwischenstand der internationalen Bauaustellung Wien 2022 gezeigt.

Aktuelles
30.09.2020

Anlässlich seines 150. Geburtstags widmet das MAK Adolf Loos, einem der bedeutendsten Wegbereiter der Moderne in der Architektur, eine Ausstellung.

Preisträger 2019: Stadtelefant, Wien von Franz und Sue Architekten, Bauherr: Bauherrschaft: Bloch-Bauer-Promenade 23 Real GmbH/Harald Höller, Christoph Leitner
Aktuelles
27.08.2020

Die Projekte der Preisträger des Bauherrenpreises 2019 sind noch bis zum 15. September in einer von Adolph Stiller kuratierten Ausstellung in der österreichischen Botschaft Berlin zu sehen.

Eller Moser Walter: Städtebauliches Projekt Verbauung Thondorf
Aktuelles
26.08.2020

Das GrazMuseum präsentiert mit „Ungebautes Graz. Architektur für das 20. Jahrhundert“ eine Auswahl nicht realisierter Architektur des 20. Jahrhunderts in ihrem gesellschaftspolitischen Kontext, ...

Werbung