Direkt zum Inhalt
Toni RappersbergerToni Rappersberger

Salzburger Paracelsusbad in neuer Hülle

29.10.2020

Das neue Paracelsus Bad & Kurhaus zeichnet sich durch eine besonders effiziente Dämmung vom Dämmstoff-Spezialisten Steinbacher aus, welche überdies über einen besinders hohen Qualitäts- und Umweltstandard verfügt.

In der Mozartstadt kann Steinbacher bereits einige beispielhafte Referenzen verbuchen, darunter das Justizgebäude, das sich auch schon durch Nachhaltigkeit und eine durchdachte Gefälledämmung auszeichnete. Jetzt kommt ein weiteres prestigeträchtiges Projekt dazu: Der Neubau des Paracelsus Bad & Kurhaus, nach den Plänen der Architekten Berger+Parkkinen errichtet, wurde als erstes Hallenbad in Österreich einer umfassenden Nachhaltigkeitsanalyse unterzogen und erreicht mit 909 von 1.000 möglichen Punkten den klimaaktiv Gold-Standard. Auch die jeweils zirka 1.500 Quadratmeter "steinopor EPS plus" Grund- und Gefälle-Dämmplatten von Steinbacher leisten am genutzten Warmdach einen wesentlichen Beitrag zum sensationellen HWB-Wert von 2,7 kWh/m². Vorbildlich ausgeführt wurde die Gefälledämmung der spektakulären Wasserwelt vom Flachdachspezialisten Karl Mayr aus Saalfelden.

Differenzierte Planung für komplexe Dachformen
Es hat einen Grund, warum für die Flachdach-Gefälledämmung das graue Effizienz-Wunder "EPS plus" zum Einsatz kam: Aufgrund der enthaltenen Infrarotreflektoren dämmt es um 25 Prozent besser als das herkömmliche weiße EPS und viel besser als die meisten herkömmlichen Dämmstoffe. „In Summe haben wir nicht nur rund 3.000 Quadratmeter unserer grauen Hochleistungsdämmplatten 'steinopor EPS plus' geliefert, sondern konnten unsere Expertise auch in die Planung des Gefällesystems einfließen lassen. Denn die verschiedenen Rundungen, Höhen- und Schräglagen der Dachunterkonstruktion stellten eine besondere Herausforderung an die Gefällekonzeption dar. Die einzelnen Flächen wurden dabei bereits in der Planungsphase erfasst und dämmtechnisch auf die jeweiligen Bedingungen hin optimiert. Schließlich wurden die – entsprechend der Einzelflächen beschrifteten – Grund- und Gefälledämmplatten termingerecht an die Baustelle ausgeliefert“, erläutert Steinbacher Geschäftsführer Roland Hebbel. Gerne nimmt der Tiroler Dämmstoff-Spezialist solch komplexe Planungsfragen an und freut sich auf die Umsetzung vieler weiterer Vorzeigeprojekte in Richtung Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Über Steinbacher
Das regional verankerte Familienunternehmen Steinbacher Dämmstoffe mit Sitz in Erpfendorf (Bezirk Kitzbühel) wurde 1962 gegründet und zählt heute zu den drei führenden Dämmstoffproduzenten Österreichs. Der Problemlöser für alle Dämmfragen am Bau bietet 360°-Dämmstoffkompetenz aus einer Hand. Rund 320 Mitarbeiter am Standort Erpfendorf garantieren maximale Qualitätsstandards quer durch alle Bereiche. Steinbacher – vom Wirtschaftsblatt zu Tirols bestem Familienbetrieb gekürt – ist auch international tätig und verfügt über eigene Produktionsstätten in Polen sowie in Deutschland. Die Exportquote des Tiroler Dämmstoff-Spezialisten beträgt zirka  45 Prozent. Sämtliche Steinbacher-Produkte werden zum Schutz von Klima und Umwelt nach dem neuesten Stand der Technik produziert. Mit regelmäßiger Investition in moderne Standorte, nachhaltige Produktinnovationen und die Weiterbildung der Mitarbeiter hält sich Steinbacher fit für die Zukunft als vorausdenkende Dämmstoff-Familie.

Steinbacher Dämmstoff GmbH
Salzburger Straße 35
A-6383 Erpfendorf
T: (0 53 52) 72 00-0
E: [email protected]
I: www.steinbacher.at

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Oakwood Tower by PLP Architecture
Aktuelles
29.09.2017

Vom 2.- 3. Oktober 2017 findet in Bern die 12. Internationale Konferenz zur Gebäudehülle der Zukunft statt. Im Zentrum der Konferenz, die von der Schweizer Advanced Building Skins GmbH ...

Werbung