Direkt zum Inhalt
Michael MoserMichael MoserMichael MoserMichael MoserMichael MoserMichael Moser

Schierke Feuerstein Arena

22.02.2019

Das denkmalgeschützte Natureisstadion in Sierke, ein Ortsteil der Stadt Wernigerode am Fuße des Brockens im Harz, wurde nach seinem Umbau nun wiedereröffnet. Bei der europaweiten Ausschreibung für die Reaktivierung des ehemaligen Eisstadions Schierke-Feuerstein konnte sich das Architekturbüro GRAFT durchsetzen, deren Entwurf einer unverwechselbaren Dachkonstruktion hatte die Jury überzeugt. 

Aufgabenstellung des Wettbewerbs war die Stadionanlage in eine multifunktionale Arena zu verwandeln. Diese soll für sportliche als auch kulturelle Veranstaltungen das ganze Jahr über witterungsunabhängig nutzbar sein. Die bestehenden Natursteinterrassen und ein unter Denkmalschutz stehender Schiedsrichterturm aus Holz sollten dabei erhalten und in das neue Bild eingefügt werden.

Der Entwurf von GRAFT zeichnet sich durch eine Dachkonstruktion aus, die sich mit selbstverständlicher Leichtigkeit und Eleganz an nur zwei Punkten niederlässt. Das Dach schützt vor Regen, Schnee und Sonne, gibt jedoch den Blick auf die Hänge des Harzes und den Himmel frei. In Kooperation mit Schlaich Bergermann Partner wurde die Dachkonstruktion entwickelt. Sie besteht aus einem Druckring in Stahlbaukonstruktion, einem dazwischen gespannten Stahlseilnetz sowie einer Bespannung mit PTFE-beschichteten Glasfaser-Membran. Die Überdachung nimmt eine Fläche von 2.700 Quadratmeter ein. 

Die historische Stadionanlage wurde zur multifunktional nutzbaren Arena mit hoher touristischer Attraktivität. Die baulichen Veränderungen machen die Anlage in den Wintermonaten als überdachte Kunsteisbahn und im Sommer als Fläche für kulturelle Zwecke möglich. An der Ost- und Westseite des Stadions entstanden zwei Neubauten für das gastronomische Angebot und weitere funktionale Flächen. In ihrer Kubatur umgreifen   die Gebäude jeweils einen Fundamentblock der Stadionüberdachung und integrieren diesen optisch in den Bauteil. 

Werbung

Weiterführende Themen

Seiersberg bei Graz
Aktuelles
16.04.2019

Der größte Wettbewerb für innovativen Urbanismus und Architektur in Europa geht in die Jubiläumsrunde. 

Minimum-Maximum-Werkstatt: Neue Sessel für das Reindorfgassenfest, 2016
Aktuelles
16.04.2019

Am 7. Mai gibt Mark Neuner Einblick in die Entstehungsgeschichte und den Kosmos des „mostlikely sudden workshop“ und stellt dabei auch sein gleichnamiges bei Park Books er­schienes Buch vor. 

Der „Little Beaver" (1983) stammt aus der Kartonmöbel-Kollektion von Frank O. Gehry.
Aktuelles
16.04.2019

Die Ausstellung "SIT - Stühle aus der Sammlung Franz Polzhofer" zeigt das Designforum Graz eine Auswahl von Sitzmöbeln internationaler Designer der letzten hundert Jahre. Der Kreative, Designer ...

Studierendenwettbewerb "Wohnkonzept der Zukunft"
Aktuelles
09.04.2019

Neben dem Schutz der Umwelt - der immer mehr Bedeutung erlangt - wächst parallel dazu auch das Bedürfnis für mehr Komfort und Sicherheit. Passend dazu startet der Finanzdienstleister Loyale Finanz ...

Serviced Apartment am Standort Campus-Vienna Biocenter.
Aktuelles
09.04.2019

In unmittelbarer Nachbarschaft zum künftigen Biologiezentrum der Universität Wien, im Stadtteil Neu Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk, wurde Anfang April der neue room4rent-Standort mit 148 ...

Werbung