Direkt zum Inhalt
Staatspreis ArchitekturLudwig SchedlLudwig Schedl

Staatspreis Architektur 2020

12.03.2020

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort verleiht alle zwei Jahre den Staatspreis Architektur für herausragende architektonische Leistungen. Bis 21. April läuft die Bewerbungsfrist 2020.

Realisierte Architekturprojekte, die für die Wirtschaft Österreichs besondere Bedeutung haben, stehen im Mittelpunkt. Damit ist insbesondere die Architektur der Arbeitswelt, die durch den starken Wandel der Digitalisierung beeinflusst wird, betroffen. Neue Organisationsformen und neue funktionale Abgrenzungen führen zu einem technologisch bedingten Strukturwandel, der veränderte Gebäudetypologien bis hin zur Integration realer und virtueller Räume erfordert. Der Staatspreis wird in den Kategorien Produktion, Dienstleistung und Digitalisierung vergeben. Eingereicht werden können seit 1.Jänner 2016 fertig gestellte architektonische Projekte. Neben Neubauten sind auch Um- und Zubauten sowie Revitalisierungen zur Einreichung zugelassen und es steht den Teilnehmern frei, mehrere Projekte einzureichen. Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen als Bauherren, Architekten, Zivilingenieure für Hochbau und Planungsbefugte gemäß EWR- Architektenverordnung. Die Einreichung erfolgt in elektronischer Form.

Mehr Informationen: www.architekturstiftung.at/staatspreis-architektur

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Sieger der Kategorie Objekt: „Doninpark“ von Love archi­tecture.
Streifzüge
12.08.2016

Der Internorm-Architekturwettbewerb 2016 unter dem Motto „Fenster im Blick“ zeichnet herausragende Architekturlösungen im Privat- und Objektbau aus. 

Werbung