Direkt zum Inhalt

Stand.punkte – Moser und Hager

In neuen stand.punkte-Video sprechen Anna Moser und Michael Hager über das Aufgeben starrer Strukturen – und wie deren 4-jähriges Kind dabei behilflich sein kann, klassische Zuschreibungen zu hinterfragen.

Erst das Überwinden von Kategorien wie Richtig und Falsch ermöglicht es, sich von vorgefertigten Bildern zu befreien und auf grundlegende Bedürfnisse einzugehen. Für MOSER UND HAGER ist dieser Befreiungsschlag Grundlage der Arbeit mit ihren Kunden. Denn jede Region hat eigene Bedürfnisse, auf die es einzugehen gilt. So ist dann Planung für die beiden eine Entdeckungsreise, bei der es darum geht, den Ort und vorhandene Strukturen zu erforschen und auf Basis Neues zu planen.


Werbung

Weiterführende Themen

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2020
Aktuelles
20.05.2020

Zur Veröffentlichung des E-Books "Die schönsten Holzhäuser Deutschlands" lädt das der deutsche Fensterbauer Sorpetaler GmbH noch bis 30. Juni 2020 zur Teilnahme am Wettbewerb „Die schönsten ...

Dietmar Steiner (1951-2020)
Aktuelles
16.05.2020

Dietmar Steiner Gründungsdirektor des Architekturzentrum Wien, das er bis 2016 leitete, war einer der wortgewaltigsten und unmittelbarsten Stimmen des heimischen Architekturgeschehens und damit ...

08.05.2020

Die NEVARIS Bausoftware GmbH gibt mit diesem Werk allen Fachleuten, die mit Kostenermittlung oder Preisprüfung befasst sind, ein Nachschlagewerk für die Kalkulation im Hochbau in die Hand.
...

Aktuelles
07.05.2020

Bereits zum zwölften Mal schreibt das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) gemeinsam mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis aus.

Aktuelles
07.05.2020

Vor Ostern sind die Bauarbeiten für das innovative IKEA Projekt am Wiener Westbahnhof langsam wieder angelaufen – und zwar gleich recht spektakulär.

Werbung