Direkt zum Inhalt
cis

Styrian Products

21.11.2018

Am 22. November fällt der Startschuss zur Ausstellung "Styrian Products" bei XTEC in St. Margarethen an der Raab. Es ist kein Einzelfall, dass Design aus der Steiermark weit über die Grenzen hinaus ein ausgezeichnetes Image genießt. Bekannt ist meist jedoch nur das Produkt und nicht die dahinterstehende zentrale Leistung der heimischen Kreativwirtschaft, dies soll die Austellung nun ändern. 

Mehr als eine Ausstellung 
Das Zusammenspiel aus Form und Funktion, Qualität und Originalität macht ein Produkt unverwechselbar. "Styrian Products schafft Vermittlung auf haptischer Ebene und versammelt steirische Design-Produkte, die den Besuchern Einblicke in ihre Entstehung geben. Von Möbeln und Leuchten über Flaschen bis zu Rasenmähern und Fashion, die Ausstellung macht den Designprozess anschaulich. Der Prozess von der Aufgabenstellung über die Gestaltung und die Erstellung eines Prototyps bis zur Produktion wird Skizzen, Modellen und Filmen sichtbar. 

Produktionsstandort als Bühne
Ein zentraler Teil des Projekts ist die Ausstellung an heimischen Produktionsstätten, dort wo Design passiert und die Produktion stattfindet. Heuer geht „Styrian Products“ in den Produktionsräumlichkeiten von XTEC in St. Margarethen an der Raab über die Bühne. Die südoststeirische innovative Werkstätte ist eine von zahlreichen designorientierten Betrieben, die für regionale Beschäftigung und Wertschöpfung in der Steiermark sorgen. Jedes Jahr wird das Format künftig in einer anderen Region der Steiermark Station machen, dort dient jeweils ein ausgewählter Betrieb als Homebase der Aktivitäten.

23. bis 30. November
XTEC GmbH, Innovationspark 2, 8321 St. Margarethen a. d. Raab

www.cis.at

Werbung

Weiterführende Themen

100 Houses real-life urban lab
Aktuelles
18.04.2019

Als Teil einer urbanen Vision hat UNStudio den Brandevoort District von Helmond zur "intelligentesten Nachbarschaft der Welt" gemacht. UNSense, die Tochtergesellschaft, führt derzeit eine ...

Seiersberg bei Graz
Aktuelles
16.04.2019

Der größte Wettbewerb für innovativen Urbanismus und Architektur in Europa geht in die Jubiläumsrunde. 

Minimum-Maximum-Werkstatt: Neue Sessel für das Reindorfgassenfest, 2016
Aktuelles
16.04.2019

Am 7. Mai gibt Mark Neuner Einblick in die Entstehungsgeschichte und den Kosmos des „mostlikely sudden workshop“ und stellt dabei auch sein gleichnamiges bei Park Books er­schienes Buch vor. 

Der „Little Beaver" (1983) stammt aus der Kartonmöbel-Kollektion von Frank O. Gehry.
Aktuelles
16.04.2019

Die Ausstellung "SIT - Stühle aus der Sammlung Franz Polzhofer" zeigt das Designforum Graz eine Auswahl von Sitzmöbeln internationaler Designer der letzten hundert Jahre. Der Kreative, Designer ...

Studierendenwettbewerb "Wohnkonzept der Zukunft"
Aktuelles
09.04.2019

Neben dem Schutz der Umwelt - der immer mehr Bedeutung erlangt - wächst parallel dazu auch das Bedürfnis für mehr Komfort und Sicherheit. Passend dazu startet der Finanzdienstleister Loyale Finanz ...

Werbung