Direkt zum Inhalt
Reinhard Seiss

Symposium: Macht und Ohnmacht

05.11.2018

Der Rolle der Gemeinden in Niederösterreichs ­Siedlungsentwicklung ­widmet sich ORTE NÖ im Rahmen des Raum­planungssymposiums am 22. November.

Raumplanung liegt im Verantwortungsbereich der Gemeinden. Flächenwidmungs- und Bebauungspläne und kommunale Budgets reichen jedoch nicht aus, um zunehmend komplexen räumlichen Herausforderungen wirksam zu begegnen. Das Sterben der Zentren, die Ausdünnung der Nahversorgung oder auch Alterung und Abwanderung stellen strukturschwache Gemeinden vor unlösbare Probleme. Gemeinden leiden unter politischem Reformstau auf übergeordneter Ebene und scheuen oft innovative Entwicklungsstrategien, wie interkommunale Kooperationen oder Vertragsraumordnung. Das von Reinhard Seiss konzipierte Symposium beleuchtet mit Vorträgen, Interviews und Diskussionen kommunalpolitische Handlungsspielräume und Handlungsgrenzen bei der Orts- und Stadtentwicklung. Repräsentative Herausforderungen unterschiedlicher Gemeindetypen Niederösterreichs werden diskutiert.

Anmeldung unter office@orte-noe.at

22. November, 13 – 18 h ,
Vortragssaal der NÖ Landesbibliothek, St. Pölten
www.orte-noe.at

Werbung

Weiterführende Themen

Quaternio aus "Architecting after Politics", Brandlhuber+ und Christopher Roth, 2018
Aktuelles
16.11.2018

Die Ausstellung des Vorarlberger Architektur Instituts nimmt unter dem Titel "Architecting after Politics" die Frage "Wer baut die Welt?" unter die Lupe. Dabei geht es unter anderm um das ...

BMW-Zentrale München von Karl Schwanzer. Fotografiert von Sigrid Neubert.
Aktuelles
16.11.2018

In den kommenden Jahren wird das Wien Museum am Karlsplatz saniert und erweitert. 1959 eröffnet und von Oswald Haerdtl geplant, wird das Gebäude zu einem zukunfsweisenden Stadtmuseum ausgebaut. ...

Jubiläum - 10 Jahre Fight Club
Aktuelles
15.11.2018

Zum runden Jubiläum laden Initiatoren und Gäste zum großen Fest mit Vorträgen und Geschichten aus 10 Jahren Fight Club ein. 

Personal Space Birds.
Aktuelles
15.11.2018

Elisabeth Oberzaucher begegnet dem Thema Architektur aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel. 

Shape the Water des Architekturbüros Smartvoll erhielt den 3. Preis.
Aktuelles
05.11.2018

In der Breitwieser Stone World in Tulln wird am 16. November der Sieger des gemeinsam mit „100 Häuser“ ausgelobten Designwettbewerbs bekannt gegeben.

Werbung