Direkt zum Inhalt
Conform Badmöbel

Überzeugendes Design

01.03.2018

Innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter, werden alljährlich von einer hochkarätig besetzten Jury mit dem German Design Award ausgezeichnet, ein Preis, der in der internationalen Designlandschaft wegweisend ist. Das österreichische Unternehmen Conform Badmöbel gehört heuer zu den glücklichen Gewinnern. 

Vergeben wird der German Design Award, der einzigartige Gestaltungstrends vorstellt, vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz, die das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren sucht. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt der Rat für Formgebung die Wirtschaft dabei, konsequent durch Design Markenmehrwerte zu erzielen. Der Rat für Formgebung ist eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Im letzten Jahr wurden mehr als 5.000 Kreationen im Wettbewerb um den Award eingereicht.

Sylvia Schwingenschuh-Trenker und Herbert Schwingenschuh Eigentümer und Geschäftsführer des Conform Badmöbel, durften sich Anfang Februar über die Zuerkennung des Design Awards freuen. Die Jury begründete die Auszeichnung der Badmöbelserie wie folgt: „Sie besticht durch ein durchdachtes Design und schafft dabei die perfekte Balance zwischen geradliniger, eleganter Ästhetik, viel Stauraum und stimmungsvoller Beleuchtung. Dabei spielt die außergewöhnliche Serie gekonnt mit offenen und geschlossenen Funktionsbereichen.“ Im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt wurde die Auszeichnung bei einer festlichen Veranstaltung offiziell übergeben.

„Wir sind überglücklich, dass unsere Badkreation ‚Ti Amo’ bei der Jury so gut angekommen ist“, freut sich Sylvia Schwingenschuh-Trenker. „Dass wir diesen Preis erhalten, ist für uns eine große Ehre“, ergänzt Herbert Schwingenschuh „der internationale German Design Award ist sicher ein wichtiger Multiplikator für den verstärkten Vertrieb unserer Badmöbel“. Sylvia Schwingenschuh-Trenker und Herbert Schwingenschuh  entwickeln gemeinsam neue Baddesigns und fertigen ihre Kreationen im eigenen Betrieb Tirol an. „Wir haben unser Geschäftsmodell konsequent auf Kunden, Händler, Handwerker und natürlich auf die Endkunden ausgerichtet. Dank der Digitalisierung sind wir heute in der Lage, unsere Angebote binnen 24 Stunden den Kunden zu übermitteln, aber außerdem auch wirklich maßgeschneiderte Badmöbel herzustellen und diese auch noch innerhalb von 9 Werktagen an den Sanitärfachhändler auszuliefern. Das ist einzigartig am Markt und hat uns bereits in Österreich zum Markführer gemacht“. Genau diese Motivation beflügelt die Tiroler Badmöbel Manufaktur zukünftig noch verstärkt die  Märkte zu erobern.

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung
Werbung