Direkt zum Inhalt

Unverwechselbar

14.12.2016

Den radikalen und utopischen Entwürfen des Bildhauers Walter Pichler widmet das Museum der Moderne Salzburg eine Retrospektive.

Walter Pichler: Großer Raum 1966–1967. Generali Foundation / Bildrecht, Wien, 2016.
Weitere Informationen

Bis 5. März 2017 werden seine frühen Architekturutopien, die Werkgruppe der Prototypen bis hin zu seinen jüngsten Bauprojekten gezeigt. Sein Einfluss als Grenzgänger zwischen Architektur, Design und Skulptur und sein Image eines der eigenwilligsten Künstler seiner Zeit ist bis heute sichtbar. Zahlreiches, bisher Unveröffentlichtes ist zu sehen. Der in Südtirol geborene Walter Pichler (1936–2012) startete Anfang der 1960er-Jahre mit radikalen und utopischen Architekturentwürfen und -modellen. Als ausgebildeter Grafikdesigner war Pichler als Bildhauer und Designer im Grenzbereich zu Architektur tätig. Im Laufe seiner rasanten internationalen Karriere zog er sich 1972 auf einen Bauernhof in St. Martin im Burgenland zurück und schuf dort weitab vom schnelllebigen Kunstbetrieb eigene, ihm ideal erscheinende Gebäude für seine Skulpturen. Walter Pichler verstarb 2012 in Wien. Die Ausstellung fällt mit seinem achtzigsten Geburtstag zusammen. Anhand von rund 230 Arbeiten wird das vielschichtige Werk Pichlers in seiner ganzen Bandbreite vorgestellt.

Autor/in:
Gabriella Leschhorn
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
16.01.2020

Im Sommer 2019 trafen in London zehn renommierte Designer auf zehn Protagonisten Londoner Kultureinrichtungen und schufen ein beispielloses Vermächtnis für die Kunstwelt.

Aktuelles
16.01.2020

Am 19. November 2019 lud Bauwerk Parkett in Wien zu einem Vortragsabend mit Arthur Mamou-Mani. Im Anschluss hieran fand im Dezember letzten Jahres die vielbeachtete Ausstellung der preisgekrönten ...

Collagen und Handzeichnungen von Jasper Morrison
Aktuelles
15.01.2020

Anlässlich der von 13. Jänner bis 6. Februar 2020 im Museum für angewandte Kunst Köln veranstalteten Ausstellung „Begreifbare Baukunst – zur Bedeutung von Türgriffen in der Architektur“ wirft das ...

Aktuelles
13.12.2019

Bis 16. Februar 2020 zeigt das Kunst Haus Wien mit "Street. Life. Photography" Ikonen der Street Photography aus sieben Jahrzehnten.

Das Merhgenerationenhaus im Hagmann Areal in Winterthur
Aktuelles
13.12.2019

Bis 9. Jänner zeigt die Ausstellung "Holzgeschichten" im Architekturforum Aedes urbane Holzbauten von weberbrunner architekten aus unterschiedlichen Orten in der Schweiz und in Deutschland, sowohl ...

Werbung