Direkt zum Inhalt

Verwandtschaften

24.08.2011

Das Verhältnis von Kunst und Design zueinander ist Thema einer Ausstellung, die im Oktober das Museumsquartier in Wien bespielt. „Totem and Taboo“, so der Titel, der sich auf einen Text von Sigmund Freud bezieht.

„Totem und Tabu“ wurde 1910 verfasst und sucht durch Psychoanalyse Antworten auf Fragen der Völkerpsychologie. Das Totem bezeichnet dabei ein Objekt, das einen abwesenden Seelenverwandten repräsentiert, das Tabu hingegen fokussiert die Angst vor zu großer Nähe zu einem Verwandten.

Durch die Interpretation der Kunst als hypothetische „Vaterfigur“ des Designs nimmt die Ausstellung Bezug auf diesen Text. Ein Naheverhältnis, das dem Ausstellungsbesucher durch zeitgenössische Installationen beider Genres aufgezeigt wird. Tatsächlich gehen die Konventionen in Kunst und Design auf die 1960er-Jahre zurück, als Künstler erstmals Designprojekte als Referenzen angeführt haben. Auch Designprojekte orientieren sich schon länger an Vorstellungen und Formaten aus der Kunst.

Ohne eine erklärende Rolle einzunehmen, präsentiert die Ausstellung den Diskurs über Design und Kunst und wirft die Frage auf, wo die Grenzen dieser beiden Disziplinen liegen könnten. Die Ausstellung ist Teil der Reihe „freiraum quartier21 international“, zu sehen von 1. bis 22. Oktober.

Hanna Geisswinkler

Werbung

Weiterführende Themen

Andrea Vattovani: Entwurf „the Clef“, Museum, Budapest, Ungarn
Aktuelles
27.09.2019

Unter dem Titel „Life by AVA“ präsentiert das designforum Steiermark von 10. Oktober bis 2. November einen Querschnitt durch die Arbeit des jungen ambitionierten Architekturbüros AVA Andrea ...

In aneinandergereihten Aufnahmen präsentieren sich die Häuser der Eschensiedlung nüchtern frontal, ihrem Kontext entzogen.
Aktuelles
14.08.2019

Die Werke des Architekten Eilfried Huth stellt die Künstlerin Julia Gaisbacher in den Mittelpunkt ihrer künstlerischen Vermessung dessen Oeuvres. Ihr gemeinsam mit Ulrich A. Reiterer entstandenes ...

Fritz Simak: Oberleiser Berg (1993)
Aktuelles
09.08.2019

Noch bis zum 1. September widmet sich das Kunsthaus Mürz mit der Ausstellung „Land(e)scapes“ Landschaftsdarstellungen in der zeitgenössischen Kunst.

Aktuelles
12.07.2019

Die Ausstellung zeigt Lösungen aus den Städten Kopenhagen, Groningen, Barcelona, New York, dem Ruhrgebiet und Oslo. Zudem wird auf die Situation des Radverkehrs in Graz und der Steiermark Bezug ...

Aktuelles
21.06.2019

In der aktuellen Ausstellung gewährt das "aut. architektur und tirol" in innsbruck Einblick in die Arbeiten des niederländischen Architekturbüros MVRDV.

Werbung