Direkt zum Inhalt
Vienna Design WeekMaija Astikainen, Styling Tero KuitunenMaija AstikainenDario Vidal / Vienna Design Week

Vienna Design Week 2019

16.09.2019

Österreichs größtes und internationalstes Designfestival verhandelt die wesentlichen und aktuellen Themen von Gestaltung. Designer aus Wien, Österreich und ganz Europa experimentieren, präsentieren und diskutieren ganze 10 Tage lang von 27. September bis 6. Oktober.

Die Vienna Design Week verknüpft und aktiviert die ganze Stadt und ihre gestalterischen Potenziale: Bis einschließlich 6. Oktober ist Wien "City of Full Design"; dieses Jahr bereits zum 13. Mal. Das Festival begreift Design als elementaren Bestandteil unseres Alltags, weit über einen ästhetischen Beitrag hinaus, sondern als vielfältiges, tiefgreifend wirkendes Werkzeug der Gesellschaft. An zehn Herbsttagen wird in Wien wieder Design in unterschiedlichsten Formaten erlebbar gemacht: Ausstellungen, Produktpräsentationen, Workshops, partizipative Projekte, Talks und Touren in der ganzen Stadt und im Fokusbezirk Alsergrund werden neue, überraschende und wegweisende Einblicke ermöglichen. Zu sehen werden nationale und internationale Projekte sein, Positionen, Entstehungs- und Produktionsprozesse sowie experimentelle Ansätze in Architektur, Grafik-, Produkt-, Möbel-, Industrie- und Social Design. Dabei richtet sich die Vienna Design Week nicht ausschließlich an ein Fachpublikum, sondern öffnet sich dem Diskurs in alle Richtungen: Sowohl an die interessierte, lokale Bevölkerung, als auch Wienbesuchern. Ziel ist es, einem möglichst breiten Publikum die Innovationen, Konzepte und Designprozesse hinter den uns umgebenden Produkten und Systemen näher zu bringen.

Im Rahmen der Vienna Design Week werden neue Projekte entwickelt. Dabei zeichnet sich das Festival durch sein vielfältig kuratiertes Programm aus, wie auch durch seinen innovativen Charakter. Besonderes Augenmerk liegt auf der Verbindung von Design und Wirtschaft und der Förderung experimenteller Ansätze durch das Zusammenführen verschiedener Disziplinen. So hat sich das Festival als ein stetig wachsendes Netzwerk von heimischen und internationalen Kreativschaffenden und Unternehmen etabliert, das Kultur, Wirtschaft und Medien zusammenbringt und verstärkt. Als inhaltsorientiertes Designfestival bleibt es auch der 13. Vienna Design Week ein Anliegen, die Bandbreite an Themen, Herausforderungen, Arbeitsweisen und Problemlösungs-kompetenzen im Design sichtbar und erlebbar zu machen. „Der digitale Wandel verändert die Art wie wir leben, arbeiten, kommunizieren und uns bewegen. Jetzt und vielmehr noch in den kommenden Jahren. Design ist ein InnovationsPlayground und es ist auch die Disziplin, die die Werkzeuge bereit liegen hat, um diese Prozesse des Wandels sensibel in unseren Alltag zu integrieren. Gleichzeitig ist es auch eine künstlerische Disziplin, mit Positionen, die politisch sind, kritische Auseinandersetzung fordern und nicht gefällig sind. Im digitalen Zeitalter ist Design die Drehscheibe, die unseren Alltag formt", so die Leiterin des Festivals Lilli Hollein.

Gastland Finnland
Mit dem jährlich wechselnden Gastland macht es sich die Vienna Design Week zur Aufgabe einen vielschichtigen Einblick in das gestalterische Schaffen anderer europäischer Länder zu geben. Finnisches Design ist unverwechselbar verbunden mit stilprägenden Marken: Artek, Iittala, oder Marimekko zählen zu den klingenden Namen. Finnische Designgrößen wie Alvar Aalto sind moderne Klassiker, Nokia schrieb mit den ersten Generationen Handys Designgeschichte, die finnische Sauna ist die Mutter aller Spas. Diese vielseitige Gestaltunggeschichte zu beleuchten ist Teil des Festivals.

Fokusbezirk
Neben Programmpunkten in der gesamten Stadt, bespielt die Vienna Design Week jedes Jahr wechselnd einen Bezirk besonders intensiv. Der heurige Fokusbezirk  ist der Alsergrund. Der dichtbebaute neunte Wiener Gemeindebezirk bietet eine atmosphärische Vielfalt, historisch bedeutende Orte und sich gerade neu zusammensetzende Stadtentwicklungsgebiete. Gemäß dem Anspruch der Vienna Design Week neue Räume zu erschließen, öffentlichen Raum in Beschlag zu nehmen, Türen zu öffnen und versteckte Traditionsunternehmen zu entdecken, darf man gespannt sein, welche neuen Perspektiven Einheimischen sowie dem internationalen Publikum eröffnet werden.

Festivalzentrale
Die Festivalzentrale, eines der Herzstücke der Vienna Design Week, wird zehn Tage lang im Althan Quartier im 9. Bezirk angesiedelt sein. Als diesjähriger Location Partner öffnet die 6B47 Real Estate Investors AG der Vienna Design Week exklusiv die Tore zu dem allseits bekannten aber noch nie öffentlich zugänglichen Gebäude über dem Franz-Josefs-Bahnhof.

Formate Passionswege
Design als verbindendes, kreativ-schöpferisches Element: Im Rahmen der von der Vienna Design Week kuratierten Passionswege steht die gleichberechtigte Zusammenarbeit Designschaffender mit Wiener Handwerksunternehmen im Fokus. Auf Basis eines intensiven 3 Wissensaustausches wird in einem offenen Prozess frei von kommerziellen Zwängen experimentiert, um unerwartete Lösungen, Projekte und Produkte zu entwickeln oder einfach nur die richtigen Fragen zu stellen.

Stadtarbeit
Mit Stadtarbeit wurde innerhalb der Vienna Design Week ein offenes Format entwickelt, das über einen Open Call allen die Möglichkeit bietet, mit einem Projekt im Bereich Social Design am Festival teilzunehmen. Jährlich werden bis zu fünf Konzepte, die sich durch besondere Qualitäten in Hinblick auf gesellschaftliche und soziale Fragestellungen auszeichnen, von einer Fachjury ausgewählt und während des Festivals umgesetzt. Das Format Stadtarbeit wird im Rahmen des MehrWERT Sponsoringprogrammes der Erste Bank unterstützt.  2019 arbeiten die Vienna Design Week und die Wirtschaftsagentur Wien erneut eng zusammen und gestalten zum zweiten Mal gemeinsam das Format Urban Food & Design. In diesem Jahr ruft die Wirtschaftsagentur Wien ausserdem die Kreativen der Stadt im Rahmen einer Challenge auf, Lösungen für das Thema Konsum einzureichen. Aufgabe der Challenge ist es, zu untersuchen, wie die Lösungen für diese Fragen aussehen können und Vorschläge für Ihre Umsetzung zu machen. Die Vienna Design Week lädt jährlich im Rahmen des Formats Debüt eine österreichische sowie eine Universität aus dem Gastland nach Wien ein, um ihren Bildungs- und Forschungsansatz mit einem außergewöhnlichen Projekt im Rahmen des Festivals vorzustellen. So wird Studierenden, etwa der Aalto Universität Helsinki, eine Plattform geboten, ihre Arbeit innerhalb eines internationalen Designfestivals zu präsentieren und zu erproben.

Game & Grafik Labor
Nach dem großen Erfolg des Virtual & Augmented Reality Schwerpunkts im Jahr 2018 will die Vienna Design Week auch heuer das Designverständnis um digitale Positionen erweitern und neue Zielgruppen ansprechen. In diesem Sinne hat der Game Design-Schwerpunkt zum Ziel die hiesige Game Development-Szene und ihre Arbeit auf verschiedene Arten abzubilden sowie 4 einen Vernetzungspunkt untereinander, international, mit anderen Designsparten und der Wirtschaft herzustellen. Kuratiert wird der diesjährige Game Design Schwerpunkt von Jogi Neufeld (Subotron) und Erwin Bauer (buero bauer).

Vermittlung
Design für alle! Mit vielfältigen Workshop- und Tourprogrammen lädt die Vienna Design Week Besuchern jeden Alters dazu ein, sich zu informieren, sich zu unterhalten und sich inspirieren zu lassen. Kurz: Design selbst zu erleben, es selbst zu erwandern. Neben abwechslungsreichen Erkundungen durch Wien im Allgemeinen und durch den Fokusbezirk im Speziellen bietet die Vienna Design Week themenspezifische Vermittlungsprogramme zu Schwerpunkten wie Architektur, Social Design und Handwerk.

Mehr Informationen:
https://www.viennadesignweek.at/events

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

Seiersberg bei Graz
Aktuelles
16.04.2019

Der größte Wettbewerb für innovativen Urbanismus und Architektur in Europa geht in die Jubiläumsrunde. 

Best off combau
Aktuelles
22.02.2019

Zum nunmehr 6. Mal lädt die com:bau in das Messequartier Dornbirn, wo sich von 8. bis  10. März 250 Aussteller ihre Produktneuheiten rund um die Themen Bauen und Sanieren präsentieren. Auf dieser ...

Aktuelles
11.02.2019

Europan startet die fünfzehnte Runde des weitreichenden Wettbewerbs für Architektur und Urbanismus und agiert als europäische Plattform für innovative Projektansätze. Mit der Fortsetzung des ...

Preisträger der GAD-Awards 2018
Aktuelles
30.10.2018

Die Architekturfakultät der Technischen Universität Graz präsentierte am 12. Oktober 45 nominierte Abschlussarbeiten des letzten Studienjahres; Eine international besetzte Fachjury zeichnete fünf ...

Das ehemalige Sophienspital war die Festivalzentrale 2018
Aktuelles
17.10.2018

Wie sehr Design unseren Alltag formt, hat die Vienna Design Week gezeigt. Es gab über 150 Veranstaltungen, die eine programmatische Vielfalt von lokalen und internationalen Ansätzen in Architektur ...

Werbung